Weitere Informationen zum Studieren mit Behinderung finden Sie auch Opens external link in new windowauf den Seiten der Hochschule Trier.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Helge Klaus Rieder

 

Postfach 18 26
D-54208 Trier

+49 651 8103-206

+49 651 8103-299 (Sek.)

+49 651 8103-416

Studieren mit Behinderung

Folgend werden Informationen für Studierende mit Behinderung bereitgestellt. Zusätzlich ist ein Campusplan angehängt, auf dem die zusätzlich relevanten Stellen gekennzeichnet sind.

Zugang und Anfahrt

Auf dem Campusgelände gibt es eine Bushaltestelle „Neubrücke Campus“, die auch vom Bahnhof „Neubrücke (Nahe)“ angefahren wird. Dadurch kann auch den Bahnreisenden der Fußweg (Treppe) erspart werden.

Für Anreisende mit dem Auto stehen 5 Behindertenparkplätze vor dem 24er Gebäude und einer auf dem Parkplatz gegenüber der Aula zur Verfügung (siehe Campusplan).

Barrierefreie Wohnungen

Insgesamt gibt es ein Einzelzimmer und zwei Zweier-WG-Zimmer, die rollstuhlgerecht eingerichtet sind. Weitere Informationen zur Belegung und Verfügbarkeit erhalten Sie bei der Campus Company.

Campus Company GmbH
Gebäude 9928 Neubrücker Straße
D-55768 Hoppstädten-Weiersbach

+49 6782 17-1100
+49 6782 17-1000

Barrierefreier Gebäudezugang

Hauptgebäude
Im Zentralen Neubau (ZN) befinden sich zwei Drehtüren mit Signalton und Verlangsamungsfunktion. Der Eingang zwischen den Gebäuden 13/14 ist mit einem Schalter zum Öffnen der Tür versehen. Es gibt insgesamt drei Aufzüge, davon befindet sich einer im Zentralen Neubau, einer zwischen den Gebäude 13/14 und 15 sowie zwischen dem Gebäude 26 und 27/30. Zwischen den Hörsälen im Zentralen Neubau ZN003 und ZN005 ist ein Treppenlift, mit dem beide Säle erreicht werden können.

Behindertentoiletten befinden sich jeweils unten in den Gebäuden 15, 26, im Zentralen Neubau und in der Bibliothek (oben). Alle Behindertentoiletten sind mit einer Notrufanlage ausgestattet. 

Alle Türen in den Gebäude sind breit genug für Rollstuhlfahrer. Zwischen den Gebäude gibt es Brandschutztüren mit Feststellanlagen, die in der Regel geöffnet sind.

Kommunikationsgebäude
Der obere Eingang des Kommunikationsgebäudes (KG) ist mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, sodass sich die Tür automatisch öffnet. Am unteren Eingang befindet sich ein Schalter zum Öffnen der Tür.

Ein Aufzug ist hinter dem oberen Eingang auf der linken Seite. Im Gebäude ist eine Behindertentoilette mit Notrufanlage.

Elementary School
Die Elementary School (ES) ist ebenerdig. Es gibt eine Behindertentoilette.

Essen und Trinken

Mensa
Um als Rollstuhlfahrer vom Hauptgebäude zur Mensa zu gelangen, kann der Fahrstuhl im Kommunikationsgebäude genutzt werden. Vor dem Eingang der Mensa befindet sich eine Rollstuhlhilfe. Eine Behindertentoilette ist ebenfalls vorhanden.

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Kommunikationsgebäudes von 7:00 - 22:00 Uhr.

Kadu
Die Campuskneipe „Kadu“ direkt neben der Mensa verfügt über eine Rollstuhlhilfe. Die nächste Behindertentoilette befindet sich in der Mensa.

Klausuren und Prüfungen

Gemäß §26 (4) des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz müssen die besonderen Belange Studierender mit Behinderung zur Wahrung ihrer Chancengleichheit berücksichtigt werden. Außerdem sieht Absatz 5 Folgendes für die Verlängerung von Fristen vor:

„Für die Einhaltung von Fristen werden Verlängerungen und Unterbrechungen von Studienzeiten nicht berücksichtigt, soweit sie bedingt waren [...] durch Krankheit, eine Behinderung oder andere von den Studierenden nicht zu vertretende Gründe [...]“

Die gegebene Bearbeitungszeit einer Prüfung kann auf Antrag verlängert werden. Hierzu muss ein fachärztliches Attest vorliegen, auf dem auch eine empfohlene Verlängerungszeit angegeben ist.

Auch eine Änderung der Prüfungsart ist möglich, sodass beispielsweise eine mündliche Prüfung anstelle einer schriftlichen als Leistungsnachweis dient.

Über einen entsprechenden Antrag wird im Einzelfall entschieden. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an das Prüfungsamt.

Auslandssemester/-jahr

Viele Studierende nutzen die Zeit ihres Studiums für einen Auslandsaufenthalt. Gerne ermöglichen wir dies auch Studierenden mit Behinderung. Wenden Sie sich dazu bitte an das Akademische Auslandsamt (Fr. Bentley; Gebäude 24, Raum 130), um eine passende Hochschule im Ausland zu finden und Weiteres zu klären.

Informationen

Das Studierendenwerk Trier bietet zusätzlich Informationen zum Thema „Studieren mit Behinderung“. Diese finden Sie unter www.studiwerk.de (Hilfe). Wenn Sie einen Ansprechpartner vom Studierendenwerk vor Ort suchen, wenden Sie sich an Frau Trösch (Gebäude 24, Raum 053).

Auch der Integrationsfachdienst Rheinhessen-Nahe unterstützt Menschen mit Behinderung bei ihrer beruflichen Tätigkeit. Nähere Erläuterungen unter Opens external link in new windowwww.ifd-rheinhessen-nahe.de (Integrationsfachdienst).

Allgemeine Hinweise zum Thema bietet auch das Deutsche Studentenwerk unter www.studentenwerke.de (Studium und Behinderung) an.

Das Webportal „einfach teilhaben“ (Opens external link in new windowwww.einfach-teilhaben.de) verfügt über weitere Informationen.

Campusplan