Perez

Forschung am Umwelt-Campus Birkenfeld

Als einer der Standorte der Hochschule Trier, der größten Fachhochschule in Rheinland-Pfalz, bietet der Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) mehr als nur Studieren.

In den Leitlinien für die angewandte Forschung am UCB wird die thematische Orientierung an Fragen des Stoffkreislaufs und der nachhaltigen Entwicklung gefordert. Darüber hinaus wird großer Wert auf die Vernetzung von Forschung und Lehre durch die Beteiligung von Studierenden an den Forschungsprojekten gelegt. Die Forschungsfläche am Umwelt-Campus Birkenfeld ist großzügig dimensioniert und beträgt etwa 4000 m².

Obwohl der Umwelt-Campus erst seit 1996 besteht, wurden in dieser kurzen Zeit bereits eine Reihe von Instituten und Kompetenzzentren gegründet, um die wissenschaftlichen Aktivitäten zu bündeln und eine bessere Außendarstellung zu gewährleisten. Diese zum Teil über die Region hinaus auch international bekannten Einrichtungen finden Sie hier auf den folgenden Seiten verlinkt.

Unter dem Dach dieser Einrichtungen werden in erheblichem Umfang Drittmittel aus Forschungsvorhaben und Industrieprojekten eingeworben.

Die anspruchsvollen Aufgabenstellungen werden durch eine erhebliche Anzahl von Projektmitarbeitern mit vorwiegend zeitlich befristeten Verträgen bearbeitet.

Durch die Förderung von Promotionen von FH-Angehörigen trägt die FH zum wissenschaftlichen Fortschritt bei. Zur Seite der Promotionsberatungsstelle geht es hier.