Umwelt- und Wirtschaftsinformatik - praxisintegriertes Studienmodell

Knapper werdende Ressourcen, die Energiewende, der Klimawandel und seine Folgen für die Umwelt stellen unsere Gesellschaft und insbesondere unsere Wirtschaft und Industrie vor immer neue Herausforderungen. Die Informationstechnik wird als eine der Technologien angesehen, die zur Lösung der damit verbundenen Probleme beitragen und eine nachhaltige Entwicklung fördern kann. Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang der Umwelt- und Wirtschaftsinformatik vermittelt und verknüpft hierzu grundlegende Erkenntnisse und Methoden aus der Informatik, den Umweltwissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre. Ziel des Studiums ist es, die Studierenden auf die vielfältigen IT-bezogenen Aufgaben in Unternehmen vorzubereiten. Beim praxisintegrierten Studium findet die Wissensvermittlung sowohl am Lernort Hochschule als auch im Unternehmen statt. Es garantiert, dass bereits in der Studienzeit umfangreiche praktische Kenntnisse erworben werden.

Was ist ein praxisintegriertes Studium?

Ein praxisintegriertes Studium verknüpft Theorie und Praxis auf hohem Niveau.

Dazu wird ein wissenschaftliches Hochschulstudium mit intensiven Praxisphasen in einem kooperierenden Unternehmen verknüpft. Vorteile entstehen für die Studierenden sowie für die teilnehmenden Unternehmen. Die Studierenden bewerben sich im Rahmen des Modells bei interessierten Firmen und schließen mit diesen einen Praxisvertrag ab. Sie sind während ihres Studiums in den Unternehmen angestellt und erhalten eine monatliche Vergütung, die der für Werksstudenten üblichen Vergütung entsprechen sollte. Einzelheiten der Anstellung werden individuell zwischen Studierenden und Unternehmen geregelt.

Praxisintegriertes Studienmodell
Praxisintegriertes Studienmodell (bei Klick vergößern)

Vorteile für Studierende - Theorie und Praxis Hand in Hand

  • praxisrelevante Kenntnisse werden bereits in der Studienzeit erworben

  • Verhinderung eines „Praxisschocks“  beim Berufseinstieg nach Abschluss des Studiums

  • frühes Kennenlernen der betrieblichen Organisation und Abläufe

  • Ausbildung eines Kontaktnetzwerks in der Branche bereits während der Ausbildung

  • neben Fach- und Methodenkompetenz auch Erwerb von Handlungs- und Sozialkompetenz im Unternehmen

  • hohe Übernahmechance nach Abschluss des Studiums

  • finanzielle Unabhängigkeit durch Vergütung während des Studiums (vom Praxisvertrag abhängig)

Allgemeine Informationen zum Studium

Studienbeginn: zum Wintersemester

Bewerbungsfrist: Opens external link in new windowfinden Sie hier   

Regelstudienzeit: 7 Semester

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Zulassungsbeschränkung: nein

Gebühren: nein (nur normale Semesterbeiträge)

Es besteht auch die Möglichkeit den Studiengang "Umwelt- und Wirtschaftsinformatik" nicht dual zu studieren. Weitere Informationen erhalten sie Opens external link in new windowhier.

 

 

Weiterführende Studiengänge:

Kontakt

Prof. Dr. Rolf Krieger
Wirtschaftsinformatik

 +49 6782 17-1302

Opens window for sending emailinformatik-praxisintegriert@umwelt-campus.de

 Gebäude: 9925 Raum: 137

informatik.umwelt-campus.de