Pflege eines kranken Kindes

Sollte Ihr Kind erkranken und Sie müssen sich selbst um die Pflege kümmern, weil es keiner anderen Person in Ihrem Haushalt möglich oder zumutbar ist, haben Sie Anspruch auf Freistellung von Ihrer Arbeit.

Es gibt zwei Arten der Freistellung zur Kinderkrankenpflege:

  • Bezahlte Freistellung: Sie kümmern sich ca. fünf Tage (nach gültiger Rechtsprechung) lang um Ihr krankes Kind und legen ein ärztliches Attest (nach § 616 BGB) vor. Allerdings kann dieser Anspruch durch einen Tarifvertrag oder Ihren Arbeitsvertrag eingeschränkt oder ganz aufgehoben sein. Fragen Sie dazu bei Ihrer zuständigen Personalabteilung nach. Nach dem Tarifvertrag für Angestellte (Länder) haben Sie Anspruch auf einen Tag Beurlaubung zur Pflege eines Angehörigen, bzw. vier Tage pro Kalenderjahr zur Pflege eines Kindes.
  • Unbezahlte Freistellung: Nach §45 Abs.1 des Sozialgesetzbuchs V (SGB V) können Sie auch unbezahlt freigestellt werden. Vorausetzungen sind, dass die Bedingungen für eine bezahlte Freistellung nicht erfüllt sind, das erkrankte Kind jünger als zwölf Jahre oder behindert ist, und wiederum keine andere in Ihrem Haushalt lebende Person die Pflege übernehmen kann. Sollten Sie unbezahlt freigestellt werden, können Sie von Ihrer Krankenkasse Kinderpflege-Krankengeld erhalten. Diesen Anspruch haben Sie für höchstens zehn Arbeitstage für ein Kind (25 Tage bei mehreren Kindern) pro Kalenderjahr. Alleinerziehende Eltern können für 20 Tage für ein Kind (50 bei mehreren Kindern) pro Kalenderjahr Kinderpflege-Krankengeld beziehen.

Erforderlich für den Bezug von Kinderpflege-Krankengeld ist:

  • Ein ärztliches Attest
  • Antrag auf Sonderurlaub / Arbeitsbefreiung unterschrieben von Ihrem Arbeitgeber
  • Bescheinigung Ihrer Personalabteilung, dass Sonderurlaub gewährt wird, wenn die Krankenkasse das Kinderpflege-Krankengeld bezahlt
  • Ausgefüllter Antrag für Kinderpflege-Krankengeld (meist ist das Formular auf der Rückseite des ärztlichen Attests, oder bei Ihrer Krankenkasse erhältlich)
  • Abgabe all dieser Dokumente bei Ihrer Krankenkasse
  • Bescheid über Bezug des Kinderpflege-Krankengeldes ist bei Ihrer Personalabteilung abzugeben

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Krankenkasse und bei Ihrer Personalabteilung.