VoIP - Telefonie und Fax

Voice over IP (Kurzform VoIP), auch als IP-Telefonie bezeichnet, ist unsere neue Telekommunikationstechnik im Bereich der Telefonie. Das bedeutet, dass Telefongespräche, Videoanrufe, Faxe und Chats für alle Standorte der Hochschule-Trier in Zukunft über unser Campus-Netzwerk bzw. unsere Internetanschlüsse übertragen werden. Sowohl der Verbindungsaufbau als auch die Sprachübertragung zwischen den Endgeräten und zum Provider erfolgen ausschließlich verschlüsselt.

Technische Umsetzung

Es kommt die VoIP-Komplettlösung AURA des Herstellers Avaya zum Einsatz. Die Zentralkomponenten der Anlage werden im Rechenzentrum am Standort Birkenfeld betrieben. Ein Redundanzkonzept sieht vor, dass auch bei einem eventuellen Ausfall der zentralen Systemtechnik sogenannte „Basistelefonie“ ohne Sonderdienste (z.B. zentrales Telefonbuch) möglich bleibt. Bedingung hierbei ist lediglich ein funktionierendes Campusnetzwerk und eine stabile Internetverbindung. Die Rolle des Campusnetzwerks nimmt damit eine noch bedeutendere Rolle ein. Kernkomponenten sind bereits redundant ausgeführt und sämtliche Internetverbindungen werden und wurden bereits teilweise hochgerüstet. Die neuen Telefone sind am Datennetzwerk angeschlossenen und via PoE (Power over Ethernet) mit Strom versorgt. Sie verfügen über einen zweiten Gigabit-LAN Anschluss, an den ein Arbeitsplatzcomputer angeschlossen werden kann.

Wir versuchen insbesondere analoge Fax-Geräte und Anrufbeantworter durch eine digitale (in der Telefonanlage integrierte) Variante zu ersetzen. Diesbezüglich werden wir Sie vor Ort und nach Überprüfung der Gegebenheiten beraten.

Umstellung

Nach Lieferung der Anlage Ende 2017 erfolgte 2018 die Inbetriebnahme und das Ausrollen der Apparate. Die Anlage wurde im Dezember 2018 fertiggestellt. Das Ausrollen der neuen Telefone ist weitgehend abgeschlossen. Erst nach der Umstellung sind diese vollständig nutzbar. Die Umstellung auf die neue Anlage begann im April 2019 und soll zum Ende des zweiten Quartals 2019 abgeschlossen sein. Anschließend erfolgt der Rückbau der Altanlage(n).

Aktueller Stand und Roadmap (16.04.2019)

Die Standorte Birkenfeld und Idar-Oberstein sind bereits erfolgreich auf die neue Anlage migriert

  • KW 15 bis KW 20 ausgiebiger Test des Produktivbetriebs in Birkenfeld und Idar-Oberstein und Rückbau der alten Telefone und Anlagen
  • Mittwoch, 22.05.2019 - Umschaltung der Anschlüsse in Trier (weitere Informationen und Zeitangaben folgen)
  • Juni 2019 - Portierung (Provider- und Technikwechsel) des Anschlusses in Idar-Oberstein (kurzfristige Unterbrechung)
  • November 2019 - Portierung (Provider- und Technikwechsel) der Anschlüsse in Birkenfeld (kurzfristige Unterbrechung)

Beachten Sie bitte weiterhin, dass bereits mit dem ersten Umschalttermin eine fehlerfreie Kommunikation zwischen den Standorten nur über die neuen Apparate möglich ist. Wir bitten Sie daher nochmals, machen Sie sich schon jetzt mit den neuen Apparaten vertraut und richten Sie bitte Ihre Fragen/Wünsche an:

telefonie(at)hochschule-trier.de

Die neuen Telefone sind bereits jetzt so konfiguriert, dass Sie intern telefonieren und Gespräche innerhalb Deutschlands führen können. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit um eigene Erfahrungen zu sammeln und berichten Sie auftretende Probleme an den Telefonie Helpdesk (siehe rechte Spalte).

Und bitte trennen Sie Ihr Telefon nicht eigenständig vom Netz, sondern geben Sie über die genannte E-Mail-Adresse Bescheid, falls Ihr Telefon umgesteckt werden muss.

back-to-top nach oben