Strategische Partner

Neben den Projektpartnern unterstützen weitere strategische Partner das Projekt. Durch die direkte Zusammenarbeit können die Anwendbarkeit der additiven Fertigung sofort geprüft und umgesetzt werden.

Wir freuen uns über die Unterstützung folgender Partner:

Bösing Dental GmbH & Co KG

Die Bösing Dental Gmbh & Co KG stellt bereits Modelle von Zahnimplantaten additiv her. Die Fertigung in metallischen Werkstoffen ist für sie von besonderer Interesse. Sie werden durch Ihrer bisherigen Erfahrungen und Demonstrationsprojekte das Projekt ComPrintMetal3D unterstützen.

Ecoliance Rheinland-Pfalz e. V.

Der Verein Ecoliance Rheinland-Pfalz e.V. wird das Projekt durch den Wissenstransfer in seinem Netzwerk unterstützen.

GCL International Sarl

Die Firma GLC International Sarl stellt Verschlüsse für Aluminium- und nicht wiederbefüllbare Flaschen her. Sie sind in Bereich der  Prototypenherstellung und Produktionsanlagenoptimierung an der Herstellung von additiven Bauteilen in Metall interessiert. Sie wird das Projekt ComPrintMetal3D mit Demonstrationsobjekten unterstützen.

IMG Innovations-Management GmbH

Die IMG Innovations-Management GmbH wird das Projekt ComPrintMetal3D durch Verbreitung der Erkenntnisse in ihrem Netzwerk unterstützen. Zudem verfügen Sie über Erfahrungen im digitalen Informationstransfer via Webinaren, die über ihre Plattform zum Projekt ComPrintMetal3D angeboten werden.

Fritsch GmbH

Die Fritsch GmbH wird Ihre bisherigen Erfahrungen im Bereich der additiven Fertigung als Strategischer Partner zum Wissensaustausch dem  Projekt ComPrintMetal3D beisteuern. Mit der Einreichung möglicher Demonstrationsobjekte für das Projekt werden sie einen wichtigen Beitrag zum Arbeitspunkt 5 leisten.

ISFO GmbH

ISFO ist im Bereich der Feuerungs- und Ofenanlagen tätig und verfügt dort über umfangreiches Wissen. Die Firma möchte dieses Wissen in das Projekt einbringen und unterstützt bei der Auswahl von Demonstrationsobjekten. Das Unternehmen will das erarbeitete KnowHow aus dem Bereich Additive Fertigung anwenden.

RBB Aluminium-Profiltechnik AG

Die Firma RBB Aluminium-Profiltechnik AG stellt Aluminiumprofile und Fensterbänke her. Sie sind in Bereich der Prototypenherstellung und Produktionsanlagenoptimierung an der Herstellung von additiven Bauteilen in Metall interessiert. Sie wird das Projekt ComPrintMetal3D mit Demonstrationsobjekten unterstützen.

Schütz engineering PLT GmbH

Die Schütz engineering PLT GmbH ist im Bereich Anlagenbau tätig und verfügt dort über umfangreiches Wissen. Die Firma möchte dieses Wissen in das Projekt einbringen und unterstützt bei der Auswahl von Demonstrationsobjekten. Das Unternehmen will das erarbeitete KnowHow aus dem Bereich Additive Fertigung anwenden.

Sirris

Die belgische gemeinnützige Organisation Sirris hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Dadurch verfügen sie über ein weit gestreutes Netzwerk, womit mit sie als strategischer Partner den Wissenstransfer rund um das Projekt ComPrintMetal3D unterstützen. Ebenfalls verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Additiven Fertigung womit sie das Projekt unterstützen.

Technische Universität Kaiserslautern - TUK FBK - Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation

Die TU Kaiserslautern verfügt über langjähriges Wissen im Bereich der additiven Fertigung. Die Universität bringt dieses Wissen in das Projekt ein und unterstützt bei der Auswahl an Bauteilen.

ZIGRO Werkzeug,- Vorrichtungs- und Maschinebau GmbH

Das Unternehmen ZIGRO Werkzeug,-Vorrichtungs- und Maschinenbau GmbH verfügt über eine große Erfahrung in ihrem Arbeitsbereich. Diese Erfahrungen wollen sie in das Projekt mit einbringen und dadurch den Wissensaustausch und die Umsetztbarkeit der Additiven Fertigung in Ihrem Arbeitsfeld durch Bereitstellug von Demonstrationsobjekten aus ihrem Wirtschaftszweig stark unterstützen.

back-to-top nach oben