Konferenzen

Journée doctorale franco-allemande et transfrontalière

Deutsch-französisches & grenzüberschreitendes virtuelles Promovierendentreffen | Journée doctorale virtuelle franco-allemande et transfrontalière zum Thema Biotechnologie & Life Sciences

Dienstag, 10. November, 17:00-19:30 Uhr

Das zweisprachige Treffen wird gemeinsam veranstaltet von der Hochschule Trier, der htw Saar, der Université de Lorraine, ISEETEC Metz, der Université de Namur und der Université de Liège, mit freundlicher Unterstützung durch das Département Moselle. 

Neben Impulsvorträgen zu aktuellen Trends in Biotechnologie & Life Sciences durch Forschende werden bei dem Treffen Promovierende aus den Fachgebieten ihre Forschungsprojekte in Kurzvorträgen präsentieren und stehen danach auch für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung schließt mit einem virtuellen Meet-and-Greet, das Ihnen einen Austausch mit den Vortragenden und Teilnehmenden ermöglicht.

Konferenzflyer – weitere Informationen und kostenlose Registrierung unter https://eveeno.com/journeedoctorale

Das Treffen findet virtuell über MS Teams statt – ein Teilnahme-Link geht Ihnen nach Anmeldung vor der Veranstaltung zu.

Lernen Sie aktuelle Forschungsprojekte zu diesen Zukunftsthemen kennen und knüpfen Sie Kontakte – wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

21. Nachwuchswissenschaftler*innenkonferenz

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena lädt Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachrichtungen am 26. und 27. Mai 2020 ein, sich zu vernetzen und ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse auf der 21. Nachwuchswissenschaftler*innenkonferenz (NWK) zu präsentieren und zu diskutieren.

Im Jahr 2000 wurde durch die Initiative der Hochschule Merseburg die erste NWK ins Leben gerufen. Dies war die Geburtsstunde einer jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe, die sich als Plattform für junge Wissenschaftler*innen in ganz Mitteldeutschland etabliert hat. Seit dem Jahr 2018 gibt es eine bundesweite Ausschreibung für die Teilnahme an der NWK, um die Sichtbarkeit der aktuellen Ergebnisse aus der anwendungsorientierten Forschung an den Hochschulen zu erhöhen und die Zusammenarbeit mit universitären Partnern in Deutschland zu stärken.

2020 findet die NWK zum zweiten Mal an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena statt.

Die 21. NWK wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt und um genau ein Jahr verschoben.

Call for Papers.

Ständig aktualisierte Informationen zur Konferenz finden Sie außerdem auf der Webseite der EAH Jena unter: www.eah-jena.de/nwk2020

Meccanica feminale Februar 2021

Die meccanica feminale ist die Frühjahrshochschule für Studentinnen und interessierte Frauen aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, dem Wirtschaftsingenieurwesen, der Medizintechnik und angrenzenden Fachrichtungen im MINT-Bereich. Sie findet alljährlich Ende Februar oder Anfang März statt, entweder an der Universität Stuttgart - Campus Vaihingen oder an der Hochschule Furtwangen - Campus Schwenningen.

Die nächste meccanica feminale (#mfbw21) findet voraussichtlich (Stand März 2020) vom 16. - 20.02.2021 an der Universität Stuttgart statt. Die Anmeldung startet frühestens im Oktober.

https://scientifica.de/bildungsangebote/meccanica-feminale/ueber-diemeccanica-feminale/

Call for Papers Februar 2021

25. und 26. Februar 2021

Institut für Mittelstand und Familienunternehmen (IMF)

HSBA Hamburg School of Business Administration

 

FIFU 2021 als Online-Konferenz

Um das Format möglichst gewinnbringend zu nutzen, möchte das Insitut den Fokus auf den wissenschaftlichen Austausch legen und die Möglichkeit schaffen, sich intensiv mit den eingereichten Beiträgen auseinanderzusetzen.

Es lädt hiermit ein, laufende Forschungsprojekte, die sich mit Familienunternehmen und Unternehmerfamilien beschäftigen, einzusenden. Man begrüßt eine Vielfalt an Perspektiven und Fragestellungen, die im Zusammenhang mit Familienunternehmen und ihren Unternehmerfamilien untersucht werden. Ebenso ist eine Diversität an Untersuchungsdesigns und -methoden herzlich willkommen.

Schicken Sie hierzu bitte bis zum

10.01.2021

einen Abstract Ihrer Arbeit an fifu2021(at)familienunternehmen-forschung.de.

Der Abstract sollte nicht länger als 1.000 Wörter sein und die zentrale Fragestellung, die theoretische Grundlage, das methodische Vorgehen, die Relevanz des Themas für Familienunternehmer_innen sowie - soweit vorhanden - erste Zwischenergebnisse enthalten.

Weitere Einzelheiten werden wie gewohnt unter www.familienunternehmen-forschung.de zu finden sein. Falls Sie sich noch nicht angemeldet haben, können Sie das hier nachholen. Aufgrund des Formats können wir die Konferenz dieses Jahr kostenfrei anbieten.

Seminare

„Slidewriting & Storytelling in Academia“ (in English)

Date: October 30, 2020, 8:30 am to 1 pm

Trainer: Dr. Markus Burger

The access-information will be provided before the workshop.

Registration until Ocotober 19, 2020 via Frau Yvonne Shao, s15bfc@umwelt-campus.de.

The trainer offers to work on one of your presentations before or after the course.

Further information

Demonstrating slide

 

Das Projekt Hochschule Trier International ist gefördert vom DAAD und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Sie haben weitere Hinweise auf ein interessantes Seminar?
Bitte schicken sie und eine E-Mail (e.fillmann[at]umwelt-campus.de), vielen Dank.

Erstberatung für Promotionsinteressierte durch den Vizepräsidenten für Forschung, Prof. Dr. Stefan Diemer unter den E-Mail-Adressen promotionsberatung(at)hochschule-trier.de oder promotionsberatung(at)umwelt-campus.de.

Sprechstunde in Trier

Die letzte Sprechstunde in Trier hat am 10.11.2020 stattgefunden.

Postadresse:

Hochschule Trier
Umwelt-Campus Birkenfeld
Promotionsberatung
PF 1380
55761 Birkenfeld

back-to-top nach oben