Modul 1: Der Weg ins Internet der Dinge I

Das erste Modul wird sich mit dem Octopus beschäftigen. Du wirst erfahren, was der Octopus ist und warum er uns den Weg ins Internet der Dinge eröffnet, wie du ihn am PC anschließt und wie du ein erstes Programm schreibst.

Wenn du Interesse am Modul hast, klicke auf Der IoT-Octopus und beginne den Weg ins Internet der Dinge.

Der Weg zum ersten Programm

Was ist der IoT-Octopus?

Was macht ein Gerät zum IoT-Gerät

Das Herz des Octopus, der ESP-Mikrocontroller.

Der IoT-Octopus ist ein Gerät, welches auf dem ESP8266 basiert, ein circa 1,5cm x 1cm großer Mikrocontroller (siehe Bild 1). Der Octopus erweitert diesen Mikrocontroller um eine Reihe von Anschlüssen zur Funktionserweiterung (siehe Abb. 2 und Abb. 3), LEDs (siehe Abb. 4) und einen Micro-USB Anschluss (siehe Abb. 5), die es uns erlauben, schnell und sicher eigene IoT-Projekte umzusetzen. Du fragst dich nun vielleicht, was den Octopus denn nun zum IoT-Gerät macht. Der ESP besitzt von Haus aus eine WLAN-Schnittstelle, sodass er ohne jegliche Erweiterung mit dem Internet kommunizieren kann. Aus diesem Grund kann er Teil des Internets der Dinge sein.

Das IoT-Gerät Octopus im Detail

Abb. 2 Der Featherwing-Anschluss des Octopus. Hier können Erweiterungen wie zum Beispiel die LED-Matrix angeschlossen werden.
Abb. 3 Die Grove-Anschlüsse des Octopus zum Anschluss externer Sensoren. Links findet man den analogen und rechts den I2C-Anschluss.
Abb. 4 Der linke und rechte NeoPixel sind mit RGB1 bzw. RGB2 kennzeichnet. Sie können gleichzeitig angesteuert werden und unterschiedlich gefärbt sein.
Abb. 5 Über den Micro-USB-Anschluss des Octopus werden Daten auf das Gerät geladen. Der Anschluss dient auch zur Stromzufuhr.
Die Arbeitsumgebung installieren

Die Arbeitsumgebung installieren

Damit wir möglichst viele unserer eigenen IoT-Projekte schnell umsetzen können, lässt sich der Octopus mit einer grafischen Programmiersprache programmieren. Hier werden puzzleförmige Bauteile (siehe Abb. 6) vor dem Hochladen auf den Octopus in C-Code übersetzt.

Den Octopus am PC anschließen

Den Octopus am PC anschließen

back-to-top nach oben