Modellentwicklung

Ein Modell dient dazu, komplexe Zusammenhänge eines Systems oder eines Prozesses zu abstrahieren und die wesentlichen Elemente zu identifizieren, um die Dimensionen zu Beschreibung des Systems bzw. des Prozesses zu reduzieren. Mithilfe des Modells lassen sich Simulationen durchführen, sodass Rückschlüsse auf die zentralen Einflussfaktoren möglich sind, aus denen sich Folgemaßnahmen ableiten lassen. Verschiedene Szenarien können durch Parametervariation angewendet werden, um vor der Umsetzung Entscheidungsgrundlagen zu entwickeln.

Wir konzentrieren uns bei der Modellentwicklung auf die Nutzung von Open-Source-Tools, um eine maximale Übertragbarkeit und Offenheit des Modells sicherzustellen. Die Verwendung lizenzpflichtiger bzw. proprietären Systeme wird weitestgehend vermieden.

Im Rahmen der Modellentwicklung bieten wir Ihnen folgende Leistungen:

  • Algorithmenentwicklung und -programmierung
  • mathematisch-physikalische Modellbildung
  • Aufbau von Datenbankstrukturen
  • numerische Simulationen
  • Szenarioanalysen

Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um Ihre Anforderungen zu definieren und den Ablauf der Modellentwicklung zu besprechen.

Kontakt

Prof. Dr. Henrik te Heesen

⌂ Gebäude: 9925, Raum: 012
✆ +49 6782 17-1908
✉ h.teheesen(at)umwelt-campus.de

Webseite am UCB​​​​​​​
Blog: https://teheesen.net