Institut für Softwaresysteme

Aktuelles

Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer besuchte am 27.11.2018 den Umwelt-Campus Birkenfeld im Rahmen Ihrer "Land-Daheim-Tour"....

Weiterlesen

Der COSY-Demonstrator wurde am 14.11.2018 einer Vertreterin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vorgeführt.

Weiterlesen

Den 3. Platz sichern konnte sich ein Team von 2 Studierenden des Umwelt-Campus mit ihrer Studie "Efficiency Analysis of Current Video Codecs".

Weiterlesen

Das Institut

Das Institut für Softwaresysteme (ISS) wurde 2003 als Forschungsinstitut der Hochschule Trier am Umwelt-Campus Birkenfeld gegründet. Im Mittelpunkt unserer Forschung steht eine an Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz ausgerichtete Entwicklung und Anwendung der Informationstechnik. Das ISS gehört damit bundesweit zu den wenigen Forschungseinrichtungen, die sich aus Perspektive der Informatik mit Fragestellungen einer nachhaltigen Entwicklung und des Umweltschutzes auseinander setzen.

Die Mitglieder des Instituts verfügen über langjährige und tiefgehende Erfahrungen und Kenntnisse in der Leitung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in der Informatik und stehen als kompetente Kooperationspartner für anwendungsnahe Forschungsvorhaben zur Verfügung.

Forschungsprofil und Leistungsangebot

Unsere Forschung ist durch einen starken Anwendungs- und Praxisbezug geprägt und liegt im Bereich der Ingenieurs-, Umwelt- und Wirtschaftsinformatik. Wir erforschen, wie innovative IT-Lösungen  zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können und welche Auswirkungen die IT auf Mensch, Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft  hat.

Unsere Arbeiten werden durch Fördergelder aus öffentlichen Förderprogrammen des Bundes und des Landes finanziert. In der Projektdurchführung arbeiten wir mit öffentlichen Projektträgern und auch anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten zusammen. Unsere Forschungsergebnisse stellen wir auf nationalen und internationalen wissenschaftlichen Konferenzen vor. Zudem veranstalten wir selbst regelmäßig Fachtagungen und Workshops, um über aktuelle Trends zu informieren.
Unser Institut gehört damit bundesweit zu den wenigen Forschungseinrichtungen, die sich aus Perspektive der Informatik mit Fragestellungen einer nachhaltigen Entwicklung und des  Umweltschutzes auseinander setzen.

Das Institut für Softwaresysteme arbeitet hauptsächlich im Forschungsfeld „Informationssysteme für eine nachhaltige Entwicklung (ISNE)“, welches hochschulintern zum Forschungsschwerpunkt 2 „Intelligente Technologien für Nachhaltige Entwicklung“ (ITNE) gehört. Weitere Forschungsschwerpunkte der Hochschule Trier sind „Angewandtes Stoffstrommanagement“ und „Life Sciences: Medizin-, Pharma- und Biotechnologie“.

Studierenden bieten wir die Möglichkeit in Forschungsprojekten studienbegleitend an der Entwicklung von innovativen Produkten, Systemen und Dienstleistungen mitzuarbeiten. Hierzu bieten wir kontinuierlich Praktika, Praxissemester, Projektarbeiten und Bachelor- und Masterarbeiten an.

Unser Angebot für Unternehmen umfasst die Kooperation  in Forschungsprojekten, die Bearbeitung unternehmensspezifischer Problemstellungen als Auftragsforschung und die Betreuung von Abschlussarbeiten im Unternehmen. Folgende Aufgaben bieten sich beispielsweise für eine Kooperation an:

  • Machbarkeitsstudien
  • Entwicklung und Evaluation von Prototypen
  • Bewertung der Usability von Websites und mobilen Anwendungen
  • Data Analytics
  • Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Ressourcen- und Energiemessungen
  • 3D-Modellierung technischer Objekte sowie von Landschaftsszenen

Unternehmensspezifische IT-Schulungen in unserem Kompetenzbereich runden unser Leistungsangebot ab.

Kompetenzen

In unseren Forschungs-und Entwicklungsprojekten arbeiten wir eng mit Unternehmen, Behörden und anderen Hochschulen zusammen. Dabei liegen unsere Kompetenzen in folgenden Bereichen:

Umweltinformatik

  • Green IT und Green Software Engineering
  • IT für Smart-Metering und Energieeffizienz
  • Entwicklung von Umweltinformationssystemen
  • Geodatenanalyse und -management

Ingenieurinformatik

  • Internet der Dinge / Industrie 4.0 und Embedded Systems
  • Mathematische Optimierung und Machine Learning
  • Cyber Physical Systems
  • Modellbildung, Regelung und Optimierung von Bioprozessen

Wirtschaftsinformatik

  • Betriebliche Informationssysteme und E-Business/E-Government
  • Modellierung und Optimierung von Geschäftsprozessen
  • IT für Ambient-Assisted Living
  • Datenqualität, Data Mining und Statistik

Kontakt

Adresse
Institut für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung
Campusallee, Gebäude 9925
55768 Hoppstädten-Weiersbach

 

E-Mail
iss(at)umwelt-campus.de

 

Zentraler Ansprechpartner
Eva-Maria Müller, B. Sc.
Forschungskoordination

Tel: 06782 17 1927
Mail: e.mueller(at)umwelt-campus.de
Gebäude 9925, Raum 132