News

Friday for Future: IoT-Hackathon Klimaschutz

Maker-Exponat Bushaltestelle

Hackathon Premiere an der BBS in Neustadt

Die IoT-Werkstatt unterstützt die erste Hackathon-Veranstaltung in Neustadt an der Weinstraße.

Statt Streik und Schulverweigerung möchten sich die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule in Neustadt an der Weinstraße konstruktiv an der Lösung der globalen Probleme beteiligen. Gemeinsam mit der IoT-Werkstatt haben sie an ihrer eigenen Schule einen ganztägigen Hackathon zum Thema Klimaschutz 4.0 durchgeführt und dabei innovative Vorschläge für die Bewältigung des Klimawandels erarbeitet.

Unter der Leitung von Studienrat Swen Habenberger und Prof. Klaus-Uwe Gollmer wurden bei der 12 stündigen Veranstaltung viele kreative Ideen der Jugendlichen in Form eines ersten funktionierenden Prototypens umgesetzt. Das Spektrum reichte von der aktiven Förderung des Pflanzenwachstums zur CO2-Fixierung mittels Sensorik, über die intelligente Nachführung von Photovoltaikanlagen zur regenerativen Energiegewinnung, der Leckage-Suche in Wasserleitungen, bis hin zur optimalen Beleuchtungssteuerung für das eigene Schulgebäude.

Gewinner des Jury-Preises war das Team der Klasse 11 mit einem Thema zur Optimierung des Nahverkehrs. Die Teilnehmer der Gruppe möchten z. B. an den Bushaltestellen im ländlichen Raum IoT-Terminals installieren, mit denen die Reisenden ihren speziellen Reisewunsch anzeigen können. Der Busfahrer bekommt die Meldung auf seiner Fahrt online angezeigt und fährt auf seinem Weg nur noch die Haltestellen mit potentiellen Passagieren an. Nach Meinung der Teilnehmer können so bundesweit viele unnötige Umwege eingespart und der CO2-Ausstoß reduziert werden. Interessant wird die Idee vor allem dann, wenn autonome Fahrzeuge den Transport der Bürgerinnen und Bürger übernehmen.

 

https://codeweek.eu/view/196043/iot-hackathon-klimaschutz-40

http://www.bbs-nw.de/de/schulprojekte/

 

back-to-top nach oben