Gemeinsam

Eine Initiative des nationalen Digitalgipfels

Die Idee der IoT-Werkstatt ist innerhalb der Expertengruppe IoT im Rahmen der Vorbereitung zum Nationalen IT-Gipfel 2016 entstanden. Die Software und das didaktische Konzept wird vom Team des Umwelt-Campus gepflegt, der IoT Octopus stammt aus der Maker-Werkstatt von Guido Burger.

Partner

Logo Fokusgruppe Intelligente Vernetzung

Rund 200 Experten der Fokusgruppe Intelligente Vernetzung des Digitalgipfels aus mehr als 150 Unternehmen und Institutionen arbeiten beratend bei der Weiterentwicklung der Strategie „Intelligente Vernetzung“ als Bestandteil der Digitalen Agenda der Bundesregierung.

Logo der Expertengruppe Internet der Dinge

Die Mitglieder der Expertengruppe IoT erarbeiten Empfehlungen und Umsetzungsvorschläge zum Thema IoT und Datenanalyse.

Profilbild Guido Burger

Getrieben wird die Werkstatt auch vom unermütlichen Engagement von Guido Burger. Der Maker ist Mitglied der Expertengruppe und Teil der TTN-Initiative im Stuttgarter Raum. Er betreibt dort ein kleines Fab-Lab und entwickelt Hardware rund um den Octopus.

Logo der Charta digitale Vernetzung

Die Charta digitale Vernetzung ist eine Unternehmensinitiative, hervorgegangen aus dem Digital-Gipfel. Sie verkörpert eine positive Grundhaltung zu den Themen der digitalen Vernetzung, prämiert gute Beispiele digitaler Vernetzung und zeigt durch ihre Experten aus den Unternehmen Handlungsbedarfe auf.

Spannende IoT-Projekte begeistern die Studierenden im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Internet of Things, Smart Cities, LoRaWAN, Wissensmanagement, Digitalisierung sind Schwerpunkte von Prof. Dr. Olga Willner und ihrer Arbeitsgruppe.

Weitere Quellen

IoT lebt von der Kraft offener verteilter Dienste, ohne die die IoT-Werkstatt nicht realisierbar wäre. Dank der unermütlichen Arbeit der Plattformentwickler:

und der unzähligen Autoren der einzelnen Arduinio-Libraries

back-to-top nach oben