News

Herausragende Leistungen – Auszeichnung von zwei Abschlussarbeiten der Fachrichtung Informatik

Ende November 2019 fand die Auszeichnung herausragender Abschlussarbeiten der Hochschule Trier statt. Gleich zwei Studierende der Fachrichtung Informatik des Umwelt-Campus Birkenfeld durften sich über die Prämierung ihrer Masterarbeit freuen.

Rüdiger Machhamer beschäftigte sich in der von Prof. Dr. Dartmann betreuten Arbeit mit der Implementierung eines inkrementellen Lernverfahrens zur schallbasierten Ortung in Innenräumen. Dabei erfolgt die Ortung nicht, wie in den meisten herkömmlichen Systemen, auf Basis von Messungen der Signallaufzeit, sondern durch Auswertung der Raumimpulsantwort mittels maschineller Lernalgorithmen.Mit einem ganz anderen Thema befasste sich Ramona Samson, die den Gleichstellungspreis erhielt. In der von Prof. Dr. Naumann betreuten Thesis entwickelte sie Konzepte und Inhalte für die Smartphone-App des Forschungsprojekts MINTcoach. Ziel hierbei ist es, das Interesse für MINT-Themen – insbesondere von Schülerinnen zu fördern. So wurden insbesondere verschiedene Motivationsanreize in virtuellen Spielumgebungen ermittelt. Dazu wurden Spielmechaniken und Spieldynamiken ausfindig gemacht, die dazu geeignet sind, Schülerinnen an MINT-Themen heranführen zu können.
Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung in Trier wurden Herr Machhamer und Frau Samson für ihre Leistungen mit einem Preisgeld, gestiftet von der Industrie- und Handelskammer Trier sowie dem Gleichstellungsbüro der Hochschule Trier, in Höhe von je 1.500 Euro sowie einer Urkunde belohnt.

Kontakt

Adresse
Institut für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung
Campusallee, Gebäude 9925
55768 Hoppstädten-Weiersbach

back-to-top nach oben