Die Gespräche mit den Kommunen gehen in eine weitere Runde

Nach dem ersten offiziellen Kick-Off mit Vertretern der Pilotkommunen im April besuchten jetzt einzelne Partner des FloReST-Verbundteams die Pilotkommunen vor Ort. Vier von fünf Pilotkommunen wurden in den letzten beiden Monaten besucht, die Verbandsgemeinde Mendig steht noch aus. Der Besuch wird im September stattfinden.

Die gemeinsamen Gespräche dienten primär einem ersten persönlichen Kennenlernen, nachdem das Kick-Off im April online stattfand. Zudem wurden gegenseitige Erwartungen abgeklärt und das FloReST-Team hatte einmal mehr die Möglichkeit seine Arbeit zu erklären und realistische Einschätzungen zu potenziellen Zielen zu formulieren. Untersuchungsgebiete wurden identifiziert, eingegrenzt und besprochen. In manchen Pilotkommunen wurden die Gebiete bereits final festgelegt, in anderen wiederum steht eine konkrete Eingrenzung noch aus.

Erste Begehungen wurden unternommen, sodass sich das Team auch ein Bild vor Ort machen konnte. Es war sehr spannend die unterschiedlichen Topografien und Knackpunkte (bspw. Unterführungen, Bachmündungen, etc.) nicht nur auf den Karten nachzuvollziehen, sondern in der Realität zu betrachten. Das Team ist hochmotiviert, in den kommenden zweieinhalb Jahren mit den Pilotkommunen zusammenzuarbeiten und verwertbare Untersuchungsergebnisse zu erzeugen.

Nun gilt es, die erste Runde der persönlichen Gespräche abzuschließen, um dann weitere Schritte planen und einleiten zu können. Gerade laufen einige Arbeitsschritte parallel, die Daten für die Modellierungen werden gesammelt, für die Citizen Science App wurde ein erster Design-Prototyp erstellt und eine erste Entwicklung läuft im Rahmen einer Bachelorarbeit, der Fragebogen für eine erste Bürger*innenbefragung zum Thema Risikokommunikation wird ausgearbeitet und eine Sharing-Plattform für den Austausch zwischen Kommunen und Projektteam wurde aufgebaut.

Wir hoffen auf eine spannende und aussichtsreiche Zeit in guter Zusammenarbeit mit den Pilotkommunen!

back-to-top nach oben