FloReST auf dem Tag der offenen Tür des UCB

Am Samstag, 25.06.2022, öffnete der Umwelt-Campus Birkenfeld seine Pforten für die Öffentlichkeit. Auch das Projekt FloReST war mit am Start und präsentierte sich zusammen mit dem Fachgebiet der Geoinformatik unter der Leitung von Prof. Dr. Fischer-Stabel. Das Interesse war groß, insbesondere der aufgebaute Strömungstisch erwies sich als Eye Catcher. Dieser spezielle "Sandkasten" dient der Demonstration von Wasserverläufen und, in unserem Fall, von Notabflusswegen. Zwei Male waren die Besucher eingeladen, an einer kleinen "Vorführung" des Strömungstisches teilzunehmen, natürlich mit Mitmach-Faktor. Demonstriert wurde die Entwicklung des Wasserverlaufs innerhalb eines Tals mit unterschiedlicher Flussbettbreite sowie die Entstehung von Notabflusswegen und deren Lenkung. Während und nach der Vorführung entstanden angeregte Gespräche, eigenen Erfahrungen und Wissen wurden geteilt. Somit demonstrierte der Strömungtisch nicht nur das Phenomen des Wasserverlaufs, sondern war an diesem Tag auch ein Vorzeigebesipiel dafür, wie Mitmach-Aktionen den gemeinsamen Austausch fördern können. Dies ist insbesondere für das Arbeitspaket der Risikokommunikation, welches der UCB inne hat, eine spannende Einsicht und soll im weiteren Verlauf des Projektes mitberücksichtigt werden.

Am Ende waren die Kleinsten die größten Fans des Strömungstisches. Sommer, Wasser und im Sand buddeln, das hat gegen Ende vor allem die jüngeren Gäste angesprochen. Zusammen experimentierten Sie mit der aufgebauten Landschaft, ließen mit großen leuchtenden Augen das Wasser darüber laufen und beobachteten, was passierte. Eine spielerische Sensibilisierung bereits im Kindesalter für Naturrisiken und deren Minimierung könnte ein Ansatz sein, unsere Gesellschaft intrinsisch zu stärken. Nicht nur, dass die Kinder in Extremsituationen bereits wissen, was zu tun ist, sondern auch, weil sie als Mediatoren für Naturrisikenreduzierung fungieren könnten.

back-to-top nach oben