Stipendien

Förderungen

Liebe Studierende und Studieninteressierte am Umwelt-Campus,

es gibt sehr gute Möglichkeiten, sein eigenes Studium über ein Stipendium ganz oder teilweise zu finanzieren. Bevor ihr mit persönlichen Ansprechpartnern am Umwelt-Campus und in Trier Kontakt aufnehmt, informiert euch erst einmal über die verfügbaren Webportale und Downloads und kommt dann mit speziellen Fragen gerne auf uns zu. Die persönlichen Ansprechpartner am UCB (möglich für Deutschlandstipendium, Landesstipendium, Friedrich-Ebert-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Förderung von Familien/Gleichstellung, Auslandsaufenthalt, Studienabschlusss) entnehmt ihr der Stipendienliste Kurzfassung. Noch mehr Möglichkeiten und viele Links enthält die Stipendienliste Langfassung.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Stipendien und Stiftungen

Stipendienübersicht – Kurzfassung

Bürkle-Stipendium

Das Bürkle-Stipendium am Umwelt-Campus Birkenfeld

Logo Bürkle-Stiftung

Die „Dr. Wolfgang und Anita Bürkle-Stiftung“ wurde 2007 durch Anita Bürkle ins Leben gerufen. Sie dient der selbstlosen Förderung der im Folgenden genannten gemeinnützigen und mildtätigen Zwecke.

Stiftungsschwerpunkte sind unter anderem die Förderung der bedrohten Natur und Umwelt, die Förderung von Kindern, Jugendlichen und Berufsausbildung, die Erwachsenenbildung und die Förderung von Kunst, Kultur und Literatur. Seit 2007 wird der Stifterwillen in einer großen Zahl von Projekten umgesetzt, die auf vielfältige Weise satzungsgemäß vorrangig den Menschen in der Stadt Kirn & Umgebung zugutekommen.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld, mit seinem regionalen Bezug zu Kirn und Umgebung (Landkreise Birkenfeld, Bad Kreuznach), wird ab 2019 zunächst für fünf Jahre jährlich das Bürkle-Stipendium vergeben. Das Stipendium entspricht einem

  • monatlichen Förderbeitrag von 300 € für die Laufzeit von einem Jahr (März bis Februar des Folgejahres).
  • Die erstmalige Förderung von Stipendiaten erfolgt ab dem Sommersemester 2019 (März 2019).
  • Eine Doppelförderung zu anderen Stipendien, wie etwa dem Deutschlandstipendium oder Landesstipendium Rheinland-Pfalz oder der Studienstiftung des Deutschen Volkes u.a. Stiftungen, ist ausgeschlossen.

Die Chancen auf eine Förderung sollten vor Antragstellung sorgfältig überprüft werden. Trifft nur eines der genannten Kriterien zu, sollte in jedem Fall eine Bewerbung erfolgen. Bei Rückfragen ist die Stipendienbeauftragte am Umwelt-Campus Birkenfeld, Frau Prof. Dr.-Ing. Susanne Hartard, ansprechbar (s.hartard(at)umwelt-campus.de). Vor einer Bewerbung sollte sorgfältig geprüft werden, ob ein Regionalbezug vorliegt. Unter Region werden im Sinne der Satzung der Bürkle-Stiftung der Umkreis um die Stadt Kirn und die Landkreise Birkenfeld und Bad Kreuznach verstanden:

  • Trägt das eigene Projekt, Praktikum, Abschlussarbeit oder sonstige Tätigkeit zur Regionalentwicklung bei?
  • Besteht eine Tätigkeit bei einem Praxispartner in der Region (Unternehmen, öffentliche Einrichtung, soziale karitative Einrichtung, Verein)?
  • Besteht ein gemeinnütziges, mildtätiges, ehrenamtliches Engagement in der Region?

Unter diese Kriterien fallen beispielsweise Projekte im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, der Stefan Morsch-Stiftung, aber auch ehrenamtliches Engagement am Umwelt-Campus Birkenfeld, Engagement in einer Kommunalverwaltung, bei der Jugend- und Altenhilfe, in einer karitativen oder sozialen Einrichtung (DRK, ASB, Hospizhilfe) und vieles andere mehr.

Bewerbungen sind zu senden als eine geschlossene pdf-Datei an die folgende E-Mail-Adresse:

Buerkle.stipendium(at)umwelt-campus.de

Bewerbungen sind möglich ab dem 15.11.18 bis zum 31.12.2018 (24 Uhr, Deadline).
Die folgenden Unterlagen sind verpflichtend in Form einer pdf-Datei einzureichen:

  • Motivationsschreiben mit ausführlicher Beschreibung, in welcher Form die eigenen Aktivitäten die Regionalentwicklung fördern bzw. in welcher Form ein Engagement in der Region erfolgt (Praxisphase, Projektarbeit, Abschlussarbeit, sonstiges)
  • Nachweise zu den regionalen Aktivitäten
  • Nachweise über sonstige soziale ehrenamtliche Tätigkeiten (Bescheinigung, Zeugnis), auch diejenigen außerhalb der Region
  • Lebenslauf
  • Notendurchschnitt, Anzahl Fach- und Hochschulsemester
  • Adresse: Hauptwohnsitz im Studium und ggf. Nebenwohnsitz, falls vorhanden

Auswahlkriterien Bürkle-Stipendium

Wer kann sich bewerben?

Die Auswahlkriterien für die Vergabe von Bürkle-Stipendien orientieren sich an dem Vertrag zur Einrichtung eines Bürkle-Stipendiums vom 14.11.2018 zwischen der Bürkle Stiftung und dem Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier.

Bewerben können sich Studierende, die mit gemeinnützigen, sozialen, Umweltaktivitäten mit regionalen Bezug zu Kirn und Umgebung (Landkreise Birkenfeld, Bad Kreuznach) vorweisen und/oder Projekte, Praktika, Abschlussarbeiten anfertigen, die zur Regionalentwicklung beitragen.

Unter diese Kriterien fallen beispielsweise Projekte im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, der Stefan Morsch-Stiftung, ehrenamtliches Engagement am Umwelt-Campus Birkenfeld, aber auch das Engagement in einer Kommunalverwaltung, bei der Jugend- und Altenhilfe, in einer karitativen und sozialen Einrichtung (DRK, ASB) oder einem Verein, sofern sie einen Regionalbezug aufweisen.

Zusätzliches soziales Engagement, auch außerhalb der Region und gute bis sehr gute Studienleistungen und schulische Leistungen werden bei der Auswahl der Studierenden berücksichtigt und sollten in jedem Fall nachgewiesen werden.

Im Bewerbungsprozess ist der Hauptwohnsitz des Studierenden während des Studiums anzugeben, Regionalbezug ist auch hier von Vorteil.

Auswahlprozess

Nicht gefördert werden Studierenden, die bereits ein Stipendium erhalten (Deutschlandstipendium, Landesstipendium Rheinland-Pfalz oder anderes Begabtenstipendium).

Die Bewertung der Bewerber/innen erfolgt anhand einer festgelegten Kriterienliste, die im Januar 2019 in einem Auswahlgremium am Umwelt-Campus Birkenfeld zum Einsatz kommen wird. Dem Auswahlgremium gehören Vertreter/innen der Bürkle-Stiftung und des Umwelt-Campus Birkenfeld an. Die Vergabe erfolgt zum März 2019, ein Stipendium wird für ein Jahr vergeben.
Die Bürkle Stipendien werden zunächst in fünf aufeinanderfolgenden Jahren bis 2023 in einem jährlichen Auswahlprozess vergeben.

Welche Unterlagen brauche ich für meine Bewerbung?

Die Bewerbungsunterlagen sind geschlossen als eine pdf-Datei per E-Mail an die folgende Adresse zu senden:
buerkle.stipendium(at)umwelt-campus.de 

Die Bewerbung ist möglich vom 15.11.18 bis zum 31.12.2018 (24 Uhr, Deadline).

Die folgenden Unterlagen sind verpflichtend in Form einer pdf-Datei einzureichen:

  • Motivationsschreiben mit ausführlicher Beschreibung, in welcher Form die eigenen Aktivitäten die Regionalentwicklung fördern bzw. in welcher Form ein Engagement in der Region erfolgt (Praxisphase, Projektarbeit, Abschlussarbeit, sonstiges)
  • Nachweise zu den regionalen Aktivitäten
  • Nachweise über sonstige soziale ehrenamtliche Tätigkeiten (Bescheinigung, Zeugnis), auch diejenigen außerhalb der Region
  • Lebenslauf
  • Notendurchschnitt, Anzahl Fach- und Hochschulsemester
  • Adresse: Hauptwohnsitz im Studium und ggf. Nebenwohnsitz, falls vorhanden

Wichtige Hinweise:

  1. Bitte reichen Sie Nachweise für alle von Ihnen gemachten Angaben als pdf-Datei geschlossen ein, bitte nur eine pdf Datei mit allen Unterlagen (z.B. in Form von Zeugnissen, Urkunden, offiziellen Bescheinigungen), ansonsten werden sie bei der Stipendienvergabe nicht berücksichtigt.
  2. Gänzlich ohne Regionale Bezüge (Wohnsitz und/oder Projekt/Aktivität/Praktikum/Thesis und/oder Unterstützung der Regionalentwicklung) ist eine Bewerbung nicht aussichtsreich.
  3. Beginnen Sie mit Ihrer Bewertung rechtzeitig mit der Zusammenstellung aller Dokumente und vergessen nicht die Belege/Zeugnisse Ihrer sozialen Aktivitäten.
  4. Das Nachreichen von Unterlagen nach Ablauf der Bewerbungsfrist ist leider nicht möglich.

Beratung & Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Susanne Hartard
Stipendienbeauftragte am Umwelt-Campus Birkenfeld

Tel.: 06782 – 17 1322
E-Mail: s.hartard(at)umwelt-campus.de
Persönliche Beratung nach Anmeldung per mail.

Begabtenförderprogramme für Bachelor und Master Studierende

Bewerbungen auf komplette Studienförderungen sind möglich über die Stiftungen der politischen Parteien, die Studienstiftung des Deutschen Volkes. die Hans-Böckler-Stiftung (gewerkschaftsnah), die Kirchlich getragenen Stiftungen. Das Deutschlandstipendium (Förderung vom Bund/Wirtschaft) gewährt 300 € monatlich für ein Studienjahr (Wiederholungsbewerbung möglich), hier fördern Bund und Unternehmen zusammen, die Studierenden erhalten die Gelegenheit zum Unternehmenskontakt.

Konrad-Adenauer-Stiftung (CDU)
http://www.kas.de/wf/de/42.34/

Hanns-Seidel Stiftung (CSU)
https://www.hss.de/stipendium/  

Friedrich-Ebert-Stiftung (SPD)
Prof. Dr. Jochen Struwe
j.struwe[at]umwelt-campus.de

Prof. Dr. Michael Bottlinger
m.bottlinger[at]umwelt-campus.de

https://www.fes.de/de/studienfoerderung/

Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP)
https://www.freiheit.org/stipendien

Heinrich-Böll-Stiftung (Grüne)
Prof. Dr. Stefan Naumann (UCB)
s.naumann[at]umwelt-campus.de

Prof. Dr. Peter Heck (UCB)
p.heck[at]umwelt-campus.de

https://www.boell.de/de/stiftung/stipendien

Rosa-Luxemburg-Stiftung (Linke)
https://www.rosalux.de/stiftung/studienwerk/
https://www.rosalux.de/stiftung/studienwerk/bewerbung/

Studienstiftung des Deutschen Volkes
Prof. Dr. Stefan Stoll (UCB)
s.stoll[at]umwelt-campus.de

https://www.studienstiftung.de/studienfoerderung/

Deutschlandstipendium
Jährliche Bewerbungsfrist über Online Portal der Hochschule Trier bis Ende August

Anne Koch (Trier, Gesamtkoordination)
Anne Koch a.koch[at]hochschule-trier.de

Prof. Dr. Susanne Hartard (UCB)
s.hartard[at]umwelt-campus.de

Mehr informationen

Hans-Böckler-Stiftung (gewerkschaftsnah)
Prof. Dr. Alfons Matheis (UCB)  
a.matheis[at]umwelt-campus.de

https://www.boeckler.de/20.htm 

Gleichstellung, Familie, Alleinerziehende

Gleichstellungsbüro am Umwelt-Campus Birkenfeld
Sekretariat der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten (Prof. Dr. Rita Spatz)
Frau Britta Billert (UCB) Tel. 06782/17-1913
gsb@hochschule-trier.de  Gebäude: 9925, Raum 047

ARIADNE Stipendium (für Studentinnen), Kontakt: Frau Anne Mueller 06782/17-1937
https://www.hochschule-trier.de/index.php?id=10014
anne.mueller@umwelt-campus.de,
außerdem jährlich Ausschreibungen zur Unterstützung von Schwangeren/Alleinerziehenden

Weitere Informationen zur Stipenden des Gleichstellungsbüros (Frauenförderung, Studieren mit Kind etc.) finden Sie hier!

Studieren/Praktikum im Ausland (Praxissemester, internationaler Austausch)

PROMOS - Auslandssemester: Akademisches Auslandsamt am UCB
Daniela Haubrich
d.haubrich@umwelt-campus.de
Standort Trier: Christoph Lex

ERASMUS und ERASMUS+
Finanzielle Hilfen für die Studentenmobilität/Reise-/Aufenthaltskosten (Auslandssemester, Auslandspraktikum)
http://www.mystipendium.de/erasmus/erasmus-auslandssemester

DAAD: German Academic Exchange Service
https://www.daad.de/deutschland/stipendium/de/

Studienabschlussstipendien
Kontakt: Akademisches Auslandsamt (UCB)
Frau Daniela Haubrich

Landesstipendium Rheinland-Pfalz (Fördermittel des Landes)

Prof. Dr. Walter Jakoby
Jakoby(at)etech.hochschule-trier.de

Prof. Dr. Susanne Hartard
s.hartard(at)umwelt-campus.de

Jährliche Ausschreibung und Bewerbung bis Ende September
www.hochschule-trier.de/go/landesstipendium

Notfallsituationen / kfw Kredit: Studierendenwerk Hochschule Trier

Studierendenwerk Hochschule Trier
Kontakt: Karla Trösch
Mitarbeiterin im Servicepoint Birkenfeld/Sachbearbeiterin KfW-Kredit
studiwerk@umwelt-campus.de

Kontakt

Prof. Dr. Susanne Hartard
Prof. Dr. Susanne Hartard
Professorin FB Umweltwirtschaft/-recht - FR Umweltwirtschaft

Kontakt

+49 6782 17-1322
+49 6782 17-1284

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9912 | Raum 8

Begabtenförderung

Begabtenförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jochen Struwe
j.struwe(at)umwelt-campus.de

Frauenförderung

Britta Billert
Britta Billert
Beschäftigte Gleichstellungsbüro

Kontakt

+49 6782 17-1913
+49 6782 17-1711

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 30