Tourismus 4.0 - Virtuelle Welten – Beispiele und Perspektiven

Felsenkirche Idar-Oberstein mit Schloss, Peter Bender

Die aktuell anstehende Digitalisierung aller Lebensbereiche hat auch im Tourismus Einzug gehalten: Social Media, Virtuelle 3D - Rundgänge, Smartphone – Apps, Augmented- (AR), Virtual- (VR) und Mixed Reality – Anwendungen, oder auch Physical Web - Lösungen sowie weitere neue Technologien halten Einzug ins Destinationsmarketing und werden dieses nachhaltig erweitern.

Dass die Digitalisierung dabei kein Selbstzweck sein darf sollte allen Akteuren klar sein. Ein Nutzen muss klar erkennbar sein, sonst wird es sicher keine Akzeptanz geben, weder beim verantwortlichen Anbieter, noch beim anzusprechenden Gast.

Fr. Haller, Landkreis Birkenfeld

Das zentrale Anliegen der aktuellen Fachtagung ist demzufolge, erfolgreiche Projekte im Bereich Tourismus 4.0 zu präsentieren, neue Technologien und deren Anwendungsmöglichkeiten im Destinationsmarketing vorzustellen und gemeinsam Perspektiven für die weitere Entwicklung der Systeme für die Tourismusdestination Nahe zu diskutieren. Letztlich soll durch den intensiven Erfahrungsaustausch aller Teilnehmer auch eine kostensparende Vorgehensweise bei der Umsetzung von Lösungen angeregt und Fehlentwicklungen bzw. Sackgassen möglichst vermieden werden.

 

Initiates file downloadHier finden Sie den Tagungsflyer zum Download.

Tagungsprogramm zur Fachtagung am 15. November 2017

Veranstaltungsort

Umwelt-Campus Birkenfeld
Kommunikationsgebäude
Gebäude: 9938

ab 09:00 Uhr Anmeldung und Empfang

9:30 Uhr: Eröffnung und Impulsvortrag

  • Prof. Dr. Norbert Kuhn, Präsident der Hochschule Trier
  • Frau Ute Meinhard, Geschäftsführerin der Naheland-Touristik GmbH
  • Dr. Matthias Schneider, Landrat Landkreis Birkenfeld
  • Frau Staatssekretärin Daniela Schmitt, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

10:00 Uhr: Der digitale Tourist - Trends und Tendenzen in der Reisewirtschaft, Herr Christoph Elbern, Insignio Kommunikation GmbH

- Kaffeepause -

11:00 - 11:30 Uhr: Tourismus digital - die Chancen des Physical Web, Frau Sabrina Friedrich, Rakete7 GmbH

11:30 - 12:00 Uhr: Das Projekt ARmob - Antike Realität mobil erleben, Frau Dr. Rosemarie Cordie, Universität Trier

12:00 - 12:30 Uhr: Historytainment - Roomscale VR am Beispiel eines gallo-römischen Vicus, Herr Jens Schneider, Hochschule Trier

- Mittagspause -

13:30 - 14:00 Uhr: Nationalpark Hunsrück-Hochwald 4.0 ? - Potenzial digitaler Besucherangebote in der Unterstützung von Aufgaben und Zielen eines Nationalparks, Frau Mariam Landgraf, Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald

14:00 - 14:30 Uhr: Rheinland-Pfalz App - Der "Digitale Wissensschatz Rheinland-Pfalz" für unterwegs, Herr Yves Loris, Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz

- Kaffeepause -

14:45 - 15:15 Uhr: Virtuelle Tour durch Schloss Oberstein, Herr Michael Dietz, Burgenverein Schloss Oberstein e.V.

15:15 - 15:45 Uhr: NohenVR: GIS trifft auf virtuelle Realität am Beispiel der Traumschleife "Nohener-Nahe-Schleife", Herr Michael Mattern, Hochschule Trier

15:45 Uhr: Abschlussdiskussion

Veranstaltungsende ca. 16:15 Uhr

Programmänderungen vorbehalten

Tagungsleitung / Moderation

Prof. Dr. Rolf Krieger
Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

Prof. Dr. Peter Fischer-Stabel
Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

Kontakt

Adresse
Institut für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung
Campusallee, Gebäude 9925
55768 Hoppstädten-Weiersbach

E-Mail
iss@umwelt-campus.de

Zentraler Ansprechpartner
Eva-Maria Müller, B. Sc.
Forschungskoordination

Tel: 06782 17 1927
Mail: e.mueller@umwelt-campus.de
Gebäude 9925, Raum 132