LIFE-IP ZENAPA - Zero Emission Nature Protection Areas

Am 16. Dezember 2016 wurde im Rahmen des EU-Förderprogramms für Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik „LIFE“ das Integrierte Projekt „LIFE-IP ZENAPA - Zero Emission Nature Protection Areas“ im LIFE-Unterprogramm „Klima“ bewilligt.

Rahmendaten

  • Mittelgeber: Europäische Kommission (LIFE, Unterprogramm „Klima“)
  • Projektetat: rund 17 Millionen Euro
  • Projektlaufzeit: 1. November 2016 bis 30. Oktober 2024
  • Partnerkonsortium: 12 Partner aus 8 Bundesländern und Luxemburg
  • Projektkulisse: 11 Großschutzgebiete und deren angrenzende Regionen sowie die Modellkommune Rhaunen
  • Projektkoordinator: Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS)

Projektbeschreibung

Das Projekt stellt sich der Herausforderung, die Energiewende in Einklang mit den verschiedensten Anforderungen des Klima-, Natur- und Artenschutzes zu bringen. Dabei zielt das Projekt auf die CO2e-Neutralität von Großschutzgebieten, u. a. Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks und deren umliegende Regionen ab. Wesentliche Vorgabe ist die Umsetzung der nationalen und europaweiten Klimaschutzziele (CAP 2020 und CPP 2050), unter Berücksichtigung der nationalen und europäischen Biodiversitäts- und Bioökonomiestrategien. Gemeinsam mit elf Partnern aus Deutschland und Luxemburg wird das IfaS in der achtjährigen Projektzeit diese Zielstellung verfolgen.

Die Basis für die Zielerreichung und somit für die konkrete Maßnahmenumsetzung (u. a. Effizienz- und Dämmmaßnahmen, LED-Straßenbeleuchtung, E-Mobilität, KWK-Anlagen zur Versorgung öffentlicher Gebäude, Nahwärmeversorgung auf HHS-Basis) bilden die Analysen und Ergebnisse der erstellten Klimaschutzmasterpläne bzw. der Konzepte zur energetischen Sanierung von Quartieren in den Großschutzgebieten und den umliegenden Regionen. Hierbei fließen stets Biodiversitätsaspekte in die Konzepterstellung ein.

Die Aktivitäten und die konkrete Maßnahmenumsetzung vor Ort werden durch einen regionalen Manager aktiv begleitet und gelenkt sowie durch den gezielten Aufbau von Kompetenzen vor Ort, u. a. durch Workshops und Veranstaltungen, unterstützt. Damit einhergehend und durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit wird die Bewusstseinsbildung in allen Akteurs- und Anspruchsgruppen nachhaltig beeinflusst.

Neben den grundlegenden Maßnahmen, die im Rahmen des Projektes umgesetzt werden, sieht LIFE-IP ZENAPA vor, weitere Projekte im Sinne der gesetzten Projektziele anzustoßen. Für diese so genannten „Komplementärprojekte“ bestehen bereits avisierte Fördermöglichkeiten im dreistelligen Millionenbereich.

Projektkulisse

Die Projektkulisse umfasst die im Projekt beteiligten Großschutzgebiete und deren angrenzende Regionen sowie die Modellkommune Rhaunen. Das Projekt ZENAPA erstreckt sich somit über rund 10 % der Gesamtfläche von Deutschland.

Informationen

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.zenapa.eu

Kontakt


Caterina Orlando
+49 6782 17-1469
9926 Raum: 031
Postfach 13 80

, 55761 Birkenfeld