Aktuelles

Eröffnung des Innovationslabors Digitalisierung INNODIG

Eröffnung des Innovationslabors Digitalisierung INNODIG. Gefördert wird das Projekt von der Carl-Zeiss-Stiftung.

Am Montag, den 13.01.2020, wurde das von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderte „Innovationslabor Digitalisierung“ am Umwelt-Campus Birkenfeld im Beisein des  Wissenschaftsministers RLP Prof. Dr. Konrad Wolf eröffnet.

Das Innovationslabor Digitalisierung INNODIG ist ein von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderter MakerSpace zur fächerübergreifenden Umsetzung kreativer Projekte. Vielfältige Werkzeuge von Virtual Reality, IoT und KI, angewandte Verfahrenstechnik und Konstruktion bis hin zur additiven Fertigung stehen dort zur Verfügung, um neue Ideen rund um das Thema Digitalisierung schnell prototypisch umzusetzen. Als erstes Leuchtturmprojekt wird die prototypische Entwicklung eines emersen Bioreaktors für Cyanobakterien vorangetrieben. Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Informatik bilden die gemeinsame Basis für einen digitalen Zwilling, welcher durch Methoden des maschinellen Lernens optimiert wird.

Der Fernsehbeitrag des SWR zur Eröffnung des Labors ist zu finden unter.

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODk2MzM/

Kontakt

Prof. Dr. Henrik te Heesen
Prof. Dr. Henrik te Heesen
Professor FB Umweltplanung/-technik - FR Maschinenbau

Kontakt

+49 6782 17-1908

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 12

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail/by arrangement via mail

Kontakt

Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
Institut für Betriebs- und Technologiemanagement (IBT)
Campusallee 9925
55768 Hoppstädten-Weiersbach

back-to-top nach oben