Aktuelles

Generative Fertigung einer Do-It-Yourself-Gesichtsmaske

Seitdem COVID-19 Ende Januar auch Deutschland erreicht hat, ist die Nachfrage insbesondere nach Gesichtsmasken rasant gestiegen. Mittlerweile übersteigt die Nachfrage das Angebot und es wird schwierig, den zunehmenden Bedarf zu decken.

Das Institut für Betriebs- und Technologiemanagement (IBT) am Umwelt-Campus Birkenfeld hat daher auf eine Anfrage der Hirsch-Apotheke aus Hermeskeil reagiert und stellt nun im generativen 3D-Druckverfahren DIY-Gesichtsmasken her. Zuerst wurden dafür Prototypen in der Hirsch-Apotheke getestet, diverse Optimierungen durchgeführt und wieder geprüft, ob eine Fertigung in größerer Stückzahl möglich ist.

Nachdem im Innovationslabor Digitalisierung (INNODIG) sämtliche verfügbaren 3D-Drucker zusammengezogen wurden, konnte die Produktion beginnen - seit 24. März werden die ersten Masken an die Hirsch-Apotheke in Hermeskeil sowie an die Hirsch-Apotheke in Birkenfeld ausgeliefert. Die Apotheke gibt die Masken zum Selbstkostenpreis an Interessierte ab. Die Dateien zum Drucken der Masken auf dem eigenen 3D-Drucker können bei Prof. te Heesen per E-Mail angefragt werden.

Bei der Do-It-Yourself (DiY)-Gesichtsmaske handelt es sich nicht um ein medizinisches Produkt, welches einen medizinisch genormten Mund-Nasen-Schutz bietet. Es handelt sich um keine medizinische Atemschutzmaske, es liegen kein FFP-Standard und keine Zertifizierung vor.

Kontakt

Prof. Dr. Henrik te Heesen
Prof. Dr. Henrik te Heesen
Professor FB Umweltplanung/-technik - FR Maschinenbau

Kontakt

+49 6782 17-1908

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 12

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail/by arrangement via mail

Kontakt

Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
Institut für Betriebs- und Technologiemanagement (IBT)
Campusallee 9925
55768 Hoppstädten-Weiersbach

back-to-top nach oben