Umweltmessnetze - Integration und Anwendung

Sensornetze, die über den Zustand unserer Umwelt Daten aufzeichnen, gibt es mittlerweile für nahezu alle Umweltmedien. Oftmals sind jedoch weder die Existenz, noch die verantwortlichen Betreiber solcher Messnetze den politischen Entscheidungsträgern in Kommunen bekannt, ebenso wenig die Möglichkeiten einer intelligenten Nutzung dieser Daten in der Verwaltungspraxis. Demgegenüber zeigen aktuelle Standardisierungsbemühungen im Bereich Austauschformate und Dienste-Schnittstellen erste Erfolge, die in einem erleichterten Zugang zu Sensordaten münden. Um die Thematik näher zu erläutern wird zunächst ein Überblick über Sensornetze im Umweltbereich, deren Integration und aktuelle Standardisierungsbemühungen gegeben. Es werden unterschiedliche Umweltmessnetze vorgestellt: Die Umweltradioaktivität wird mittels eines Messnetzes zur Erfassung der Ortsdosisleistung (ODL) überwacht. Dieses wird umfassend vorgestellt. Weiterhin werden Einblicke in das Mobilitätsportal Rheinland-Pfalz und den regionalen Pollenwarndienst als Anwendungsbeispiele für Umweltdaten gegeben. Die Integration von Messnetzen wird anhand zweier Beispiele behandelt: Sensor Web Technologien werden für die Einbindung von Messdaten in das Umweltportal Deutschland PortalU® genutzt. Weiterhin wird ein Service zur Zusammenstellung von Umweltinformationssystemen mittels Cloud Computing vorgestellt.

Programm - 22.09.2011

Veranstaltungsort

Umwelt-Campus Birkenfeld
Gebäude: 9915
Raum: Seminarraum SR 3

10:00 - Eröffnung und Einführung

  • Grußworte
    Prof. Dr. Rolf Krieger
    FH Trier, Institut für Softwaresysteme

    Prof. Dr. Norbert Kuhn
    Vizepräsident, FH Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

10:15 Uhr - Motivation und Standardisierung

  • Umweltmessnetze - Standardisierung, Integration und Anwendung
    Prof. Peter Fischer-Stabel
    FH Trier, Institut für Softwaresysteme

    Prof. Rolf Krieger
    24 Folien, 1.02 MB
    Foliensatz herunterladen
     
  • SensorWeb Dienste - Anwendungen, Möglichkeiten, Grenzen
    Dipl.-Ing. Roman Klipp
    Dienstleistungszentrum IT im Geschäftsbereich des BMVBS bei der Bundesanstalt für Wasserbau
    18 Folien, 3.69 MB
    Foliensatz herunterladen

11:15 Uhr - Pause 

11:30 - Messnetze I - Umweltradioaktivität

  • Das ODL-Messnetz im nationalen und internationalen Kontext
    Dipl.-Phys. Walter Harms
    Bundesamt für Strahlenschutz
    22 Folien, 2.39 MB
    Foliensatz herunterladen
     
  • Aufbau und Betrieb des deutschen ODL-Messnetzes
    Dr. Roger Luff
    Bundesamt für Strahlenschutz Softwaresysteme
    24 Folien, 5.37 MB
    Foliensatz herunterladen

12:30 - Pause

13:30 - Integration von Messnetzen

  • Konzeption für die Einbindung von Messdaten in PortalU® über Sensor Web Technologien
    Dr. Fred Kruse
    Koordinierungsstelle PortalU
    21 Folien, 1.20 MB
    Foliensatz herunterladen
     
  • Plattform as a Service - Software as a Service – Datasharing
    Dipl.-Ing. Armin Müller
    Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, Rheinland-Pfalz
    26 Folien, 7.69 MB
    Foliensatz herunterladen

14:30 - Pause

14:45 - Messnetze II - Mobilität und Gesundheit

  • Datenquellen des Mobilitätsportals Rheinland-Pfalz
    Dipl.-Ing. (FH) Christian Hoffmann
    Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

    Dipl.-Ing. (FH) Martin Wolff
    Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
    44 Folien, 2.51 MB
    Foliensatz herunterladen
     
  • Aerobiologie - Prävention der Symptome bei Pollinosis durch regionale Pollenflugvorhersage
    Dipl.-Biol. Bettina Weingard
    Universitätsklinikum des Saarlandes
    78 Folien, 7.17 MB
    Foliensatz herunterladen

Anschließend Abschlussdiskussion und Ausklang

Kontakt

Adresse
Institut für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung
Campusallee, Gebäude 9925
55768 Hoppstädten-Weiersbach

E-Mail
iss(at)umwelt-campus.de

Zentraler Ansprechpartner
Eva-Maria Müller, B. Sc.
Forschungskoordination

Tel: 06782 17 1927
Mail: e.mueller(at)umwelt-campus.de
Gebäude 9925, Raum 132