Pressemitteilung

Zu Hause gut altern in der Großregion – Projekt SENIOR ACTIV veröffentlicht Leitfaden

Herausgabe eines Leitfadens für bewährte Praktiken zur Vorbeugung des Autonomieverlusts bei Senioren des grenzüberschreitenden INTERREG-Projektes SENIOR ACTIV

Auch in der Großregion - also Rheinland-Pfalz, Saarland, Teilen von Frankreich und Belgien, sowie Luxemburg, steigt der Anteil an Seniorinnen und Senioren.

Um die Bedürfnisse dieser Altersgruppe in der Großregion Saar-Lor-Lux genauer zu untersuchen und zu unterstützen, arbeitet das 2018 gestartete INTERREG Projekt SeniorActiv‘ mit 21 Partnern aus Rheinland-Pfalz, Lothringen, Saarland, Wallonien und Luxemburg grenzüberschreitend an der Erprobung von Maßnahmen im Bereich des guten Alterns. Inhalte sind Herausforderungen wie der Kampf gegen Einsamkeit, die Vernetzung von Fachkräften des Pflegesektors, sowie die Unterstützung der pflegenden Angehörigen.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier ist am Projekt SeniorActiv‘ im Bereich der Entwicklung digitaler Werkzeuge (Prof. Dr. Stefan Naumann) sowie der Vernetzung aktiver Senioren und ihrer Verbände aus Rheinland-Pfalz (Prof. Dr. Susanne Hartard) beteiligt. Gemeinsam mit den Projektpartnern wurde nun durch überregionale Zusammenarbeit unter der Leitung der Consulting Agenturen Generacio und Open Communities ein Leitfaden zur Identifizierung praxisbewährter Methoden zur Prävention des Autonomieverlustes bei älteren Menschen veröffentlicht.

Nachdem eine Fülle von bewährten Praktiken im Projektkonsortium nominiert und bewertet wurden, sind nun 15 innovative praxisbewährte Methoden aus den Teilbereichen Dienstleistungen und Pflege, Mobilität, soziale Eingliederung, Wohnraum, Kultur, Kommunikation, sowie gesellschaftliche Teilhabe im Leitfaden erläutert. Sie werden detailliert vorgestellt (Funktionsweise, Zielgruppe, Hindernisse, Mittel, usw.), wobei die thematische und territoriale Ausgewogenheit gewahrt bleibt. Der Leitfaden umfasst zudem eine Analyse der notwendigen Rahmenbedingungen, um die Übertragbarkeit der Praktiken auf andere Teilgebiete der Großregion zu gewährleisten.

Als praxisbewährte Methode im Bereich Mobilität wurde so zum Beispiel das Elektro-Bürgerauto der Verbandsgemeinde Birkenfeld im Nationalparklandkreis Birkenfeld vorgestellt. Das innovative 2014 gestartete Projekt, bei welchem ein Fahrzeug von der Gemeinde mit Fördermitteln finanziert und von Ehrenamtlichen gefahren wird, verbessert die Mobilität der (älteren) Einwohner ländlicher Regionen, in welchen vor allem das Thema umweltfreundliche Mobilität häufig noch ein unzureichend behandeltes Thema darstellt.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, gibt der Leitfaden einen zuverlässigen Überblick über die momentan existierenden bewährten Praxis-Ansätze innerhalb der Großregion. Die Bestandsaufnahme richtet sich an die Partner des Projekts Senior Activ’, sowie darüber hinaus an professionelle Akteure in der Silver Economy und Interessierte, die im Bereich der Seniorenarbeit aktiv sind.

Informationen zum Projekt Senior Activ’:

www.senioractiv.eu/de/das-senior-activ-projekt/

Link zum Leitfaden:

www.umwelt-campus.de/iss/projekte/laufende-projekte/senior-activ

 

back-to-top nach oben