Biodiversität am Umwelt-Campus

Dokumentations- und Managementsystem für Biodiversität

Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus)
Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) Foto: A. Didion
Biodiversität Salbei-Glatthaferwiese
Salbei-Glatthaferwiese
Frühe Heidelibelle (Sympetrum fonscolombii)
Frühe Heidelibelle (Sympetrum fonscolombii) Foto: A. Didion
Biodiversität Hummel-Ragwurz (Ophrys holoserica)
Hummel-Ragwurz (Ophrys holoserica)
Gelbbauchunke (Bombina variegata)
Gelbbauchunke (Bombina variegata) Foto: A. Didion
Löwenzahn (Taraxatum officinale)
Löwenzahn (Taraxatum officinale)
Gottesanbeterin (Mantis religiosa)
Gottesanbeterin (Mantis religiosa) Foto: A. Didion
Biodiversität Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris)
Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris)
Steinkauz (Athene noctua)
Steinkauz (Athene noctua) Foto: A. Didion

Mit Beginn des Sommersemesters 2020 startet ein auf mehrere Jahre angelegtes F&E-Projekt zur Erfassung der Biodiversität am Umwelt-Campus der Hochschule Trier. Ziele des unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Stoll und von Prof. Dr. Peter Fischer-Stabel durchgeführten Projektes sind neben der Entwicklung IT-basierter Erfassungs- und Auswertekomponenten biologischer Fundortdaten auch eine umfassende Kartierung des Arteninventars ausgewählter Taxa auf dem Gelände des Umwelt-Campus. Letzteres soll im Rahmen einer Crowd Sourcing Aktivität sowohl von Studierenden als auch von Mitarbeitern der Hochschule umgesetzt werden.

Getreu dem Zitat von Konrad Lorenz "Man liebt nur, was man kennt und man schützt nur, was man liebt"  werden projektbegleitend Exkursionen und Übungen zur Artenkenntnis angeboten, welche interessierte Teilnehmer zu Artenkennern in den jeweiligen taxonomischen Gruppen werden lassen.

Die Ergebnisse des Projektes sollen zu einem späteren Zeitpunkt helfen, unter anderem Fragen zu Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität beantworten zu können, oder aber Biotop-Managementpläne und Pflegemaßnahmen am Umwelt-Campus umweltfachlich fundiert entwickeln zu können. Überdies hat das Projekt zum Ziel, entsprechend den Visionen der nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt (NBS), das gesellschaftliche Bewusstsein für die biologische Vielfalt zu fördern.

Konsortium Hochschule Trier (Umwelt-Campus Birkenfeld)
Laufzeit ab März 2020

Projektleitung:

Prof. Dr. Peter Fischer-Stabel
Prof. Dr. Peter Fischer-Stabel
Professor FB Umweltplanung/-technik - FR Informatik

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 149

Sprechzeiten

nach Vereinbarung; Terminabsprache bitte per eMail; Digitales Sprechzimmer: https://3b.umwelt-campus.de/b/fis-yau-9zf
Prof. Dr. Stefan Stoll
Prof. Dr. Stefan Stoll
Professor FB Umweltplanung/-technik - FR Umweltplanung

Kontakt

+49 6782 17-1578

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9915 | Raum 123
back-to-top nach oben