Auslandsaufenthalt in San Diego

Internationale und interkulturelle Kompetenzen, Fremdsprachenkenntnisse und Kontakte ins Ausland werden immer wichtiger, denn viele Firmen organisieren Arbeit bereits in internationalen Teams und auch in der Forschung sind internationale Kontakte ein Muss. Durch einen Auslandsaufenthalt können Sie sich so entscheidend von Ihren Mitbewerbern abheben. Wir vom Umwelt-Campus der Hochschule Trier unterstützen daher ganz bewusst die Möglichkeit für unsere Studierenden, eine Zeit lang im Ausland zu verbringen.

Konkret bieten wir unseren Studierenden des Umwelt-Campus im 5. Semester des Bachelor-Studiengangs Umwelt-und Betriebswirtschaft und im 3. Semester des Master-Studiengangs Umwelt- und Betriebswirtschaft sowie den Bachelor-Studierenden der Hochschule Trier in den Studiengängen International Business und Betriebswirtschaft die Möglichkeit, ein oder zwei Semester an einer ausländischen Hochschule zu verbringen. Die Zeit, die unsere Studierenden an einer Hochschule im Ausland verbringen, wird voll auf das reguläre Studium angerechnet, so dass kein Zeitverlust für das heimische Studium entsteht. Im Master Umwelt- und Betriebswirtschaft besteht sogar die Möglichkeit, einen MBA zusätzlich zum regulären Abschluss zu erwerben. So können mit nur einem Semester mehr gleich zwei Hochschulabschlüsse, nämlich der Master of Arts (Deutschland) und der Master of Business Administration (USA), erworben werden.

Kommen Sie gerne auf uns zu, wenn Sie Interesse daran haben, einen Teil Ihres Studiums an einer unserer Partneruniversitäten in San Diego, Kalifornien, zu verbringen. Wir werden Ihnen bei Ihrem Vorhaben mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Nützliche Informationen und Erfahrungen

Anrechnung Studium
  • Was muss im Abschlussbericht stehen?
    Der Abschlussbericht (in editierbarer Form z.B. als Word-.doc und ausgedruckt im Schnellhefter abzugeben) umfasst ca. 10 DIN A4-Seiten (anzuwenden sind die allgemeinen formalen Richtlinien des Fachbereichs UBW) und beinhaltet Folgendes:
    1. Vorbereitung und Organisation, Informationen zur Hochschule im Ausland, Unterstützung der Hochschule Trier mit Informationen zu Fördermöglichkeiten, Krankenversicherung und sonstige Versicherungen, Wohnung, Auto, Handy, tabellarische Aufstellung der Kosten

    2. Informationen zu den besuchten Vorlesungen (Kursbezeichnung, Dozent, usw.), Ablauf der Vorlesungen, wesentliche Inhalte der Vorlesungen, Ablauf der Klausuren
    3. Persönlicher Erfahrungsbericht mit 5 Fotos
    4. Bestätigung der Hochschule im Ausland über die belegten Kurse mit Transcript of Records

  • Wie läuft der Abschlussvortrag ab?
    Sie berichten (ggf. auch zu zweit) in einer kurzen Präsentation (ca. 10-15 Minuten) über Ihren Auslandsaufenthalt.
  • Ich bin Bachelorstudentin der Umwelt- und Betriebswirtschaft. Wie kann ich den Auslandsaufenthalt für mein Studium einsetzen?
    Sie können Ihren Auslandsaufenthalt als Äquivalent für das 5. Semester im Bachelor einsetzen. Ihnen werden z.B. für ein Studium in San Diego von September-Dezember bzw. Januar-März angerechnet:
    - Auslandssemester (Modul 29, 25 ECTS)
    Dazu müssen Sie an der Alliant International University vier Vorlesungen (an der UC San Diego drei Vorlesungen) erfolgreich abschließen, eine Abschlusspräsentation halten und einen Abschlussbericht schreiben. Die begleitende Lehrveranstaltung zur Praxisphase und zum Auslandssemester (Modul 31, 5 ECTS) müssen Sie nach Ihrer Rückkehr am Umwelt-Campus gesondert belegen.
    Lesen Sie bitte auch die Informationen zur Ableistung der praktischen Studienphase als Auslandssemester.  
  • Ich bin Masterstudent der Umwelt- und Betriebswirtschaft. Wie kann ich den Auslandsaufenthalt für mein Studium einsetzen?
    Sie können Ihren Auslandsaufenthalt als Äquivalent für das 3. Semester im Masterstudiengang Umwelt- und Betriebswirtschaft einsetzen. Hierzu müssen Sie folgende Leistungen nachweisen:
    - zwei Vorlesungen mit jeweils Credit >= 3 units (entspricht Modulen 19 und 20)
    - zwei oder mehr Vorlesungen mit gesamtem Credit >= 6 units (z.B. 1x4 units und 2x1 unit, entspricht Modul 21)
    - Abschlussbericht (Details s. unten auf dieser Seite) mit Abschlusspräsentation (entspricht Modul 22)
    Mit dem Prüfungsamt ist geregelt, dass wir die (eingedeutschten) Noten der Module 19-22 an das Prüfungsamt weitergeben, nachdem wir Ihre Leistungen überprüft haben.
  •  Ich bin Bachelor-/Masterstudent. Ist es ok, wenn ich von September bis Dezember meinen Auslandsaufenthalt mache und dann bereits im Januar mit meiner Bachelor-/Masterthesis beginne?
    Das ist O.K. und kann sogar ein Vorteil hinsichtlich Beschleunigung des Studiums für Sie sein. Sie können mit Ihrer Thesis bereits im Januar beginnen. Bei Thema und Sprache sollten Sie vorab Ihren betreuenden Professor einbeziehen.
  • Muss ich ein „Learning Agreement“ ausfüllen?
    Ja, Sie müssen mit Ihrem betreuenden Professor (für Studierende UBW ist dies Prof. Dr. Braun) ein Learning Agreement ausfüllen.
Kosten und finanzielle Förderung

Vorweg ein für viele vielleicht entscheidender Hinweis: Es gibt sehr viele und hervorragende Möglichkeiten, Ihren Auslandsaufenthalt finanziell unterstützt zu bekommen. Kümmern Sie sich rechtzeitig darum und Ihrem Auslandsaufenthalt steht nichts mehr im Wege. Schauen Sie sich bitte hierzu die Webseiten des akademischen Auslandsamts an. Und auf dieser Seite der Hochschule finden Sie weitere sehr nützliche Hinweise.

  1.  Die Fulbright-Organisation bietet Stipendien SPEZIELL FÜR FH-STUDIERENDE an, so dass die Erfolgschancen hier recht hoch sind. Bitte die Antragsfristen beachten. Insbesondere für sehr gute Master-Studierende, die an einem MBA interessiert sind, ist ein Fulbright-Vollstipendium sehr interessant.
  2. Hochschulintern: PROMOS-Programm der DAAD.
  3. Studienstiftung des deutschen Volkes. Die Studienstiftung übernimmt die Studiengebühren und stellt so eine hervorragende Fördermöglichkeit dar. Die Chancen zur Bewilligung stehen in etwa bei 1:4 (Stand: Juni 2017).
  4. Das Auslandsbafög stellt eine ganz hervorragende Fördermöglichkeit dar. Bei Vorliegen der Förderbedingungen werden folgende Beträge übernommen (BITTE BEACHTEN: ALLE FOLGENDEN ANGABEN DIENEN LEDIGLICH EINER UNGEFÄHREN ORIENTIERUNG UND ERFOLGEN OHNE GEWÄHR AUF KORREKTHEIT, Stand: April 2018): bis zu 4.600 Euro der Studiengebühren, 1.000 Euro für die Flüge, Krankenkassenbeiträge, ein Beitrag zur Bestreitung der Lebenshaltungskosten. Der Antrag kann unkompliziert online auf den Webseiten des Studierendenwerks Hamburg erfolgen. Bitte beachten Sie: Selbst wenn Sie keinen Anspruch auf Inlandsbafög haben, können Sie möglicherweise Auslandsbafög bekommen (wegen der Studiengebühren und auswärtigen Unterbringung sind die Sätze deutlich höher, die meisten Anträge unserer Studierenden wurden genehmigt!).
  • Wo kann ich allgemeine Informationen zum Auslandsbafög bekommen?
    Zuständig für Auslandsbafög USA ist das Studierendenwerk Hamburg. Bitte wenden Sie sich immer direkt an das Studierendenwerk in Hamburg für eventuell auftretende Fragen zum Auslandsbafög. Die Regelungen werden laufend angepasst, so dass Sie am besten immer direkt bei den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern in Hamburg nachfragen.
  • Komme ich für die 12-Wochen-Förderung in Frage, um Auslandsbafög zu bekommen?
    Ja, Sie kommen dafür in Frage, weil es ein Partnerschaftsabkommen (MOU) zwischen der Hochschule Trier und der UC San Diego sowie der Alliant International University gibt.
  • Wie erfolgt der Nachweis über die Bezahlung der Studiengebühren gegenüber dem Studierendenwerk Hamburg, welches für Auslandsbafög zuständig ist?
    Sie müssen die Quittung über die Bezahlung der Studiengebühren NACH Antritt des Auslandssemesters einreichen, also aus den USA. Dies kann auch per E-Mail geschehen.
  • Was gibt es sonst noch zu beachten?
    Die Studiengebühren werden normalerweise monatlich ausgezahlt, man kann allerdings auch einen unterschriebenen formlosen Antrag einreichen, dass die Studiengebühren in einem Mal ausgezahlt werden sollen. Das Auslandsbafög kann jedoch nicht vor Antritt des Auslandssemesters ausgezahlt werden.

DAAD Auszeichnung

Internationale Hochschulkooperationen sind eines der Profilelemente der Fachrichtung Umwelt- und Betriebswirtschaft am Umwelt-Campus Birkenfeld und insbesondere unsere Studierenden können von den Kooperationen profitieren. So bieten wir unseren Studierenden im 5. Semester des Bachelor-Studiengangs Umwelt- und Betriebswirtschaft und im 3. Semester des Master-Studiengangs Umwelt- und Betriebswirtschaft die Möglichkeit, ein Semester an einer ausländischen Hochschule zu verbringen und rechnen diese Zeit voll auf das Studium am Umwelt-Campus an, so dass die Studierenden die Vorteile eines Aufenthalts wahrnehmen können, ohne dass ein Zeitverlust für das heimische Studium entsteht.

back-to-top nach oben