Projekt- und Abschlussarbeiten, Praxisorientiertes Arbeiten (POA)

Im Labor für Erneuerbare Energien gibt es laufend Abschlussarbeiten und Projektarbeiten zu aktuellen Themen aus den Bereichen Photovoltaik, Energietechnik und Modellentwicklung. 

Bitte beachten Sie bei der Berichtserstellung die Hinweise für Abschluss- und Projektarbeiten.

Neu für Studierende aus dem Studiengang "Erneuerbare Energien" ist ein Mentoringprogramm, das bei erfolgreicher Teilnahme als praxisorientiertes Arbeiten (POA) anerkannt wird.

Projekt- und Abschlussarbeiten

Eine Übersicht zu den Projektarbeiten (Fachprojekt, interdisziplinäre Projektarbeit) bei Prof. Dr. te Heesen finden Sie auf der Seite des Instituts für Betriebs- und Technologiemanagement (IBT):

↣ Projektarbeiten (FP/IP)
↣ Abschlussarbeiten (Bachelor/Master)

Praxisorientiertes Arbeiten (POA)

Mentoringprogramm

Studierende des Studiengangs "Erneuerbare Energien" können ab sofort als Leistung für das Praxisorientierte Arbeiten (POA) ein Mentorinprogramm durchlaufen. Hierzu müssen Sie vier Mentoringgespräche mit dem Studiengangsleiter durchführen und, abhängig vom Studienfortschritt, schriftliche Reflexionen verfassen. Das Mentorinprogramm dient dazu, Sie während Ihres Bachelorstudiums zu begleiten und zu unterstützen. Details zum Vorgehen finden Sie im Laufzettel.

⤓ Laufzettel Mentoringprogramm (POA)

Allgemeine Tätigkeiten

Folgende Tätigkeiten gibt es im Rahmen des Praxisorientierten Arbeitens (POA) im Labor für Erneuerbare Energien:

  • Mitarbeit im Projekt ENMOSA
  • Aufbau einer Literaturdatenbank
  • Verschriftlichung von Skripten aus verschiedenen Vorlesungen (in LaTeX)
  • Erstellung von Aufgabensammlungen für die Vorlesungen Physik I (Optik) und Thermodynamik/Strömungsmechanik (in LaTeX)
  • Erstellung von einer deutsch- und englischsprachigen Spielanleitung für ein Planspiel ("Klimawandel")
  • Pflege und Weiterentwicklung des Studienbegleiters

Bei Interesse senden Sie eine E-Mail an h.teheesen(at)umwelt-campus.de.

back-to-top nach oben