Reman4E-Scooter

Henrik Schuh und Christian Konstroffer | Foto: Thomas Bartscherer

Das Ziel von Reman4-EScooter besteht darin, einen Prototyp auf TRL 6 für die automatisierte Demontage von E-Scootern zu entwickeln und zu validieren. Durch die Automatisierung dieses Prozesses soll dieser günstiger und damit wirtschaftlich umsetzbar werden. Die Demontage soll dabei der erste Schritt der Refabrikation dieser E-Scooter darstellen. Durch die Refabrikation wird die Lebenszeit der E-Scooter verlängert, indem mehrere Lebenszyklen durchlaufen werden können. Die E-Scooter werden dadurch von einer Linear- in eine Kreislaufwirtschaft übertragen. Die Demontage soll dabei durch einen Roboter durchgeführt werden. Aufgrund seiner Flexibilität kann dieser ein Vielzahl von Prozessschritten vollautomatisiert durchführen.
Im vorliegenden Projekt kann auf zahlreiche Vorarbeiten im Bereich der automatisierten Demontage, Reinigung und Refabrikation von E-Scootern am Umwelt-Campus Birkenfeld aufgebaut werden. Hier erstand bspw. bereits ein Versuchsaufbau für die roboter-basierte Demontage (TRL 4) der E-Scooter Batterien. Auf dem dabei erlangten Wissen soll in diesem Projekt aufgebaut werden und auch die bereits vorhandenen Komponenten für die Umsetzung des Prototyps genutzt werden.

Laufzeit Juli 2022 - Juni 2023
Gefördert durch Carl-Zeiss-Stiftung
Fördersumme 75.000 €

Projektleitung an der Hochschule Trier:

Prof. Dr.-Ing. Matthias Vette-Steinkamp
Prof. Dr.-Ing. Matthias Vette-Steinkamp, Dipl.-Wirt.-Ing. (FH)
Fachgebiet umweltgerechte Produktionsverfahren und industrielle Robotik

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 9

Sprechzeiten

Donnerstag, 14:00 bis 16:00 Uhr mit Anmeldung per Mail oder individuell nach Absprache
back-to-top nach oben