Nachhaltige Betriebswirtschaft (B.A.)

Titelfoto Studiengangsseite Umwelt- und Betriebswirtschaft (Bachelor)

Nachhaltige Betriebswirtschaft studieren

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Ziel des Studiums ist es, den Studierenden in einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss die erforderlichen fachlichen und fachübergreifenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden der Betriebswirtschaftslehre, zusammen mit den Aspekten der Nachhaltigkeit, zu vermitteln.

Die Ausbildung erfolgt durch eine ausführliche Vermittlung wissenschaftlicher und methodischer Grundlagen in den unterschiedlichen Teilgebieten des Rechnungswesens, des Marketings, des Nachhaltigen Wirtschaftens und der Volkswirtschaftslehre. Ergänzend hierzu erfolgt eine Fremdsprachenausbildung. Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit im Rahmen des 4. und 6. Semesters ihren individuellen Schwerpunkt zu bestimmen. Neben grundlegenden betriebswirtschaftlichen Wahlpflichtmodulen können Sie ihre Kenntnisse in den Bereichen grüne Technologien, Klimaschutzmanagement, Nachhaltigkeitsberichterstattung und der nachhaltigen Transformation vertiefen. Dabei werden aktuelle Entwicklungen in Unternehmen, Institutionen, Märkten und bei Berufsbildern berücksichtigt. Gleichzeitig wird Praxisnähe sichergestellt. In Betrieben, Organisationen oder Verwaltungen können die Studierenden im Rahmen von Praktika, Seminaren sowie Projekten - auch über längere Zeiträume hinweg - tätig werden, um das erworbene Wissen direkt anzuwenden. Darüber hinaus erweitern sie ihre Sprachkompetenzen sowie Soft Skills durch die Arbeit in Gruppen, Kommunikationstrainings, Präsentationen und weitere eigenverantwortliche Unterrichtsbeiträge. Alternativ zur praktischen Studienphase im 5. Semester kann ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule dazu genutzt werden, die interkulturellen Kompetenzen und Sprachkompetenzen zu vertiefen.

Nach Abschluss des Studiums sind die Studierenden dazu befähigt, für betriebswirtschaftliche- und nachhaltigkeitsbezogene Fragestellungen aus den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft oder im öffentlichen Sektor, Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Sie bedienen sich des aktuellen Stands der Wissenschaft und sind in der Lage Probleme mit wissenschaftlichen Vorgehensweisen zu erkennen, zu analysieren und zu lösen. Dabei können sie sich selbst organisieren und zeigen Teamfähigkeit bei der disziplinären Zusammenarbeit. Die Studierenden sind in der Lage ihre Problemlösungen zu formulieren und argumentativ zu verteidigen und können sich mit Fachvertretern und mit Fachfremden über Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen austauschen. Sie haben die Notwendigkeit eines lebenslangen Lernens erkannt und Befähigungen dazu erworben.

Die Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben in national und international tätigen Unternehmen und Organisationen übernehmen. Darüber hinaus qualifiziert der erfolgreiche Studienabschluss zur Aufnahme in Masterstudiengängen an Hochschulen im In- und Ausland.

Studieninhalte

Das modular aufgebaute Studium befasst sich vorrangig mit folgenden Wissensgebieten:

Nachhaltiges Wirtschaften

Ökologische und ökonomische Systeme, Unternehmensführung, Managementsysteme, Umwelttechnik und erneuerbare Energien, Stoffstrommanagement, Umweltpolitik sowie Ökologische Ökonomik.

Betriebswirtschaftslehre

Grundlagen der BWL, Investition und Finanzierung, Kostenrechnung, Managementprinzipien, Volkswirtschaftslehre, Marketing, Digitale Geschäftsmodelle, Steuern, Logistik, Wirtschaftsinformatik, Human-Ressource-Management, etc.

Wirtschafts- und Umweltrecht

BGB, HGB, Gesellschaftsrecht, Sachenrecht, Umweltrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht,
sowie wahlweise Vertiefung in weiteren Rechtsgebieten.

Fremdsprachen und Schlüsselkompetenzen

Umfassende wirtschaftsnahe Fremdsprachenausbildung: Englisch und weitere Sprache, Kommunikationstraining, Projektmanagement, Präsentation, Interkulturalität, Verhandlungsführung, Öffentlichkeitsarbeit.

Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit im Rahmen des 4. und 6. Semesters ihren individuellen Schwerpunkt zu bestimmen. Neben betriebswirtschaftlichen Wahlpflichtmodulen können Sie ihre Kenntnisse in den Bereichen Klimaschutzmanagement, Nachhaltigkeitsberichterstattung und der nachhaltigen Transformationvertiefen.

Folgende Vertiefungsrichtungen können gewählt werden:

  • Marketing
  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Logistik
  • Betriebliche Informationssysteme
  • Change Management und nachhaltige Beschaffung
  • Klimaschutzmanagement und Nachhaltigkeitsmanagement
  • Industrial Ecology und nachhaltige Techniksysteme
  • Environmental Policy
  • Financial Management
  • Controlling und Grundlagen der Konzernsteuerung
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Nachhaltige Wirtschaftspolitik
Aufbau des Studiums

Das sechssemestrige Studium kann regulär zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden. Zum Studium gehört eine 12-wöchige praktische Vorbildung. Die Regelung für die Praktische Vorbildung ist im unteren Bereich der Website unter Downloads abrufbar. Über die Art des Grund- und Fachpraktikums sollte, wenn möglich, vor Antritt mit der Studiengangs- leitung Rücksprache gehalten werden, da dieser über die Anerkennung entscheidet. Passende Berufsausbildungen können anerkannt werden.

Das Studium "Nachhaltige Betriebswirtschaft" gliedert sich in verschiedene Module. Diese bauen so aufeinander auf, dass zunächst die Vermittlung von Grundkenntnissen im Vordergrund steht, sowohl im betriebswirtschaftlich-spezifischen als auch im Bereich der Nachhaltigkeit. Je weiter das Studium voranschreitet, desto stärker wächst der Anteil an Wahlmöglichkeiten zur individuellen Profilschärfung.

Im 5. Semester können die Studierenden zwischen einer praktischen Studienphase und einem Auslandssemester an einer Partnerhochschule wählen. Vor Antritt eines Auslandssemesters muss jedoch die Genehmigung eines äquivalenten Studienplans ("Learning Agreement") eingeholt werden.

Das sechste Semester ist Wahlpflichtmodulen und der Bachelor-Arbeit vorbehalten. Die Abschlussarbeit soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, innerhalb von 9 Wochen ein Fachproblem selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Doppelabschluss - Alliant University in San Diego

Studierende im Bachelorstudiengang Nachhaltige Betriebswirtschaft können in insgesamt 7. Semestern den Bachelor vom Umwelt-Campus Birkenfeld um einen internationalen Bachelor (B.A./B.Sc.) an der Alliant University in San Diego ergänzen.

Die Studierenden verbringen die Semester 1 bis 4 am Umwelt-Campus Birkenfeld und besuchen dort die laut Curriculum vorgegebenen Lehrveranstaltungen im Umfang von 30 ECTS-Punkten pro Semester. Das 5. und 6. Semester absolvieren die Studierenden an der Alliant University in San Diego. Dort müssen sie 10 Kurse mit insgesamt 30 Units belegen. Im 7. Semester schreiben sie ihre Bachelor-Thesis.

Voraussetzungen:

  • 90 ECTS im Bachelor-Studium mit GPA: 2.0 (Notenschnitt von mind. 3,0)
  • gute Englischkenntnisse: TOEFL: 80 (internet‐based test), IELTS: 6.0

Das Studienangebot ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage von Prof. Dr. Oliver Braun.

Berufsperspektiven

Die erworbenen Kenntnisse befähigen zum branchenübergreifenden Berufseinstieg in den unterschiedlichsten, vor allem kaufmännischen Arbeitsgebieten und Funktionsbereichen. Bei einem solchen - eher klassischen - Berufsbeginn ist die im Studium angelegte Ergänzung des profunden ökonomischen Wissens durch nachhaltigkeitsgeprägte Elemente zur Förderung eines „ökologischen bzw. sozialen Gewissens“ ein klarer Pluspunkt. Diese zukunftsorientierte Grundhaltung wird vom Arbeitsmarkt stärker gefordert als in der Vergangenheit.

Die Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben in national und international tätigen Unternehmen und Organisationen, in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft oder im öffentlichen Sektor, übernehmen.

Weiterführende Studiengänge
Bewerbung & Einschreibung

Notwendige Unterlagen

Bevor Sie mit der Online-Bewerbung starten, legen Sie sich bitte nachfolgend genannte Unterlagen bereit:

  • Zeugnis der Fachhochschulreife/ Hochschulreife
  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung, (falls diese ein Bestandteil Ihrer FH-Reife ist)
  • Entwicklungsdienstbescheinigung, Freiwilliges Soziales Jahr (falls dies ein Bestandteil Ihrer FH-Reife ist)
  • Nachweis über Studienzeiten (falls Sie bereits studiert haben)

Wichtige Hinweise zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens

  1. Starten Sie Ihre Bewerbung mit der Registrierung (Eingabe Ihrer persönlichen Daten). Nach der Registrierung erhalten Sie von der Hochschule eine Willkommens-E-mail mit Zugangsdaten und einem Verifizierungslink. Klicken Sie bitte auf den Link und loggen sich danach in das Bewerberportal ein (Loginfeld: Oberer Bildschirmrand rechts).
  2. Nach erfolgreichem Login können Sie Ihre Bewerbung starten.
  3. Am Ende der Online-Erfassung Ihrer Daten wird ein Anmeldeantrag erstellt und eine Bewerbernummer vergeben. Anschließend müssen Sie alle erforderlichen Dokumente im Portal hochladen, damit diese geprüft werden können und über Ihre Zulassung entschieden werden kann. 
  4. Der Semesterbeitrag muss nicht im Voraus gezahlt werden, sondern erst nach Prüfung durch die Sachbearbeiterinnen und nach Aufforderung per Mail.
  5. Über unser Online-Portal können Sie anhand Ihrer Bewerbernummer und Ihres selbst gewählten Passworts den Status Ihrer Bewerbung abrufen. Dort werden Ihnen wichtige Informationen bzgl. Ihrer Bewerbung (z.B. fehlenden Unterlagen) zur Verfügung gestellt. Sie sind verpflichtet, sich eigenverantwortlich über evtl. fehlende Unterlagen zu informieren. Eine explizite Anmahnung vonseiten der Fachhochschule kann leider nicht erfolgen. 

Weitere Informationen zur Bewerbung und Zulassung (z. B. Fristen und Zulassungsvoraussetzungen) erhalten Sie hier.

Online-Bewerbung

FAQ

Für Studieninteressierte

Was ist nachhaltige Betriebswirtschaft?

  • Nachhaltige Betriebswirtschaft bezieht sich auf Geschäftspraktiken, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichermaßen berücksichtigen, um langfristigen Erfolg zu gewährleisten.

Was sind die Hauptinhalte des Bachelor-Studiengangs Nachhaltige Betriebswirtschaft?

  • Der Studiengang umfasst Themen wie Nachhaltigkeitsmanagement, Umweltökonomie, Unternehmensethik, CSR (Corporate Social Responsibility), Ressourcenmanagement und nachhaltiges Marketing.

Welche Berufsaussichten habe ich nach dem Abschluss?

  • Absolventen können in verschiedenen Bereichen wie nachhaltiges Management, Umweltberatung, CSR-Management, Energie- und Ressourcenmanagement, grünes Marketing oder in nachhaltigen Start-ups arbeiten.

Welche Soft Skills kann ich während des Studiums entwickeln?

  • Neben fachspezifischem Wissen können Studierende auch ihre Problemlösungsfähigkeiten, interkulturelle Kompetenz, Teamarbeit, Kommunikationsfähigkeiten und Projektmanagement-Fähigkeiten entwickeln.

Brauche ich Vorkenntnisse im Bereich Betriebswirtschaft oder Umweltwissenschaften, um das Studium erfolgreich abzuschließen?

  • Nein, Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich, aber ein Interesse an betriebswirtschaftlichen und ökologischen Themen ist von Vorteil.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Zulassung zum Studiengang erfüllen?

  • Die genauen Zulassungsvoraussetzungen können auf der Website der Hochschule eingesehen werden. Im Allgemeinen benötigen Bewerber jedoch die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine vergleichbare Qualifikation sowie eine praktische Vorbildung.

Wie lange muss die praktische Vorbildung sein?

Wie ist das Studium aufgebaut?

Wie groß sind die Studiengruppen in den Vorlesungen und Seminaren?

  • Die Größe der Studiengruppen kann variieren, aber in der Regel sind die Gruppen in Vorlesungen größer und in Seminaren kleiner, um eine interaktive Lernumgebung zu fördern.

Welche Möglichkeiten gibt es, um sich während des Studiums fachlich weiterzuentwickeln?

  • Neben dem regulären Studium bieten Hochschulen oft zusätzliche Weiterbildungsmöglichkeiten an, wie z. B. Workshops, Vorträge, Exkursionen oder Gastvorträge von Experten aus der Praxis.

Wie ist das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis im Studiengang?

  • Der Studiengang legt in der Regel Wert auf eine ausgewogene Mischung aus theoretischen Grundlagen und praktischer Anwendung, zum Beispiel durch Fallstudien, Projektarbeiten und Praktika.
Für Studierende

Wo finde ich Informationen zu den Studieneinstiegsprogrammen?

Welche Vorteile bringt mir der OLAT-Kurs „Welcome – Dein Studienstart“?

Was ist ein Wahlpflichtmodul und wie kann ich es belegen?

Was ist ein freies Wahlpflichtmodul und welche Module kann ich darin belegen?

  • Ein freies Wahlpflichtfach ermöglicht es den Studierenden, ihre Kenntnisse in bestimmten Fachbereichen zu vertiefen, die über den Rahmen des Kerncurriculums hinausgehen.

Gibt es Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte während des Studiums?

  • Ja, die Hochschule bietet in der Regel Möglichkeiten für Auslandssemester oder -praktika an Partnerhochschulen und Unternehmen im Ausland an.

Wie melde ich mich zur Praktischen Studienphase (Praxissemester/Auslandssemester) an? Welche Fristen gibt es diesbezüglich?

Welche Auslandsaufenthalte stehen mir zur Verfügung?

Gibt es Möglichkeiten, während des Studiums Praxiserfahrung zu sammeln?

  • Ja, im Rahmen des Studiums gibt es in der Regel Praktikumsphasen, in denen Studierende praktische Erfahrungen in Unternehmen sammeln können.

Gibt es finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für Studierende?

Wie melde ich mich zur Bachelor-/Masterthesis an? Gibt es bestimmte Fristen?

Wo finde ich mögliche Praktikumsstellen/ Stellenangebote für kooperierende Abschlussarbeiten?

Auf einen Blick

Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

Studienbeginn
Winter- und Sommersemester

Regelstudienzeit
6 Semester (180 ECTS)

Zulassungsbeschränkung (N.C.)
nein

Studienort
Umwelt-Campus Birkenfeld

Praxis
Praktische Vorbildung (12 Wochen),
Praktische Studienphase (16 Wochen)

Internationalität
Auslandssemester (freiwillig)

Studiengebühren
keine (nur normale Semesterbeiträge)

Kontakt & Beratung

Prof. Reinhold Moser
Prof. Reinhold Moser, Diplom-Volkswirt
Studiengangsleiter FB Umweltwirtschaft/-recht - Umwelt- und Betriebswirtschaft

Kontakt

+49 6782 17-1116

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9912 | Raum 19

Sprechzeiten

Anmeldung: r.moser@umwelt-campus.de

Frag die Studies

Unsere Studierenden standen einmal vor den gleichen Herausforderungen wie Sie. Sie möchten lieber auf deren Erfahrungen zurückgreifen und Ihre Fragen direkt an Studierende stellen? Kein Problem, schreiben Sie einfach eine E-Mail an:

frag-die-studies(at)umwelt-campus.de

back-to-top nach oben