Innovationslabor Digitalisierung am Umwelt-Campus Birkenfeld

Weiterentwicklung und Verbesserung der Cocktailmaschine

Foto der Cocktailmaschine im Betrieb
Die automatische Cocktailmaschine - Eröffnung des Innovationslabors Digitalisierung

Im Rahmen einer interdisziplinären Projektarbeit entstand am Umwelt-Campus eine automatisierte, sprachgesteuerte Cocktailmaschine mit integriertem Rührwerk und Früchte-Schneider. Während der ersten "produktiven" Einsätze zur Demonstration der Maschine wurden diverse kleinere Schwachpunkte an der Cocktailmaschine identifiziert, vor allem im Bezug auf Stabilität und Haltbarkbeit des Früchte-Schneidmechanismus. Dieser ist allerdings ein zentrales Element unserer Cocktailmaschine und hebt sie von diversen ähnlich aufgebauten Maschinen, die zahlreich im Internet zu finden sind, ab. Das Team des INNODIG arbeitet aktuell gerade zusammen mit studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften an der Verbesserung der Maschine.

Im ersten Schritt tauschen wir dabei das Aluminiumblech aus, an dem das Schneidmesser und die Elektomotoren für den Antrieb des Stößels befestigt sind. Mit einer etwas dickeren Grundplatte soll hier sichergestellt werden, dass die auftretenden Kräfte besser abgeleitet werden können und es so zu weniger Verzug im gesamten Aufbau kommt. Dies sorgten bei der ersten Variante der Cocktailaschine für deutlich erhöhte Reibungskräfte und Verschleiß und erwies sich als hinderlich beim sauberen Zerschneiden der Früchte. Mit zwei zusätzlich eingebrachten Flanschlagern sollen außerdem die Querkräfte auf die Spindelantriebe minimiert werden.

Im weiteren Schritt wird die Verkabelung der Maschine überarbeitet und mit Hilfe von Rapid-Prototyping werden geeignete Abdeckungen für kritische Bereiche gefertigt.

Informationen und Bilder zum ursprünglichen Projekt finden Sie hier.

 

back-to-top nach oben