Wissenschaftlicher Beirat Demografie der Landesregierung Rheinland-Pfalz

Professor Susanne Hartard wurde im September 2014 in den Wissenschaftlichen Beirat Demografie des Landes Rheinland-Pfalz berufen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte die Urkunden (siehe Foto unten).

„Die Landesregierung nimmt den demografischen Wandel und seine Folgen für das Land Rheinland-Pfalz ernst. In dem von Ministerpräsidentin Malu Dreyer eingerichteten Demografiekabinett beschäftigen sich alle Ministerinnen und Minister regelmäßig intensiv mit der Gestaltung des demografischen Wandels. Um den Austausch und die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft zu verstärken, hat die Landesregierung einen Wissenschaftlichen Beirat eingerichtet. „Ich freue mich, dass die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats ihre Expertise einbringen und mit der Landesregierung gemeinsam diskutieren, welche innovativen Antworten wir für die Herausforderungen der Zukunft entwickeln können“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Die Zusammensetzung des Beirates aus Professorinnen und Professoren vieler verschiedener Fachrichtungen von Universitäten und Hochschulen aus dem ganzen Land sichere vielseitige wissenschaftliche Impulse, betonte die Ministerpräsidentin. Der Beirat sei darüber hinaus ein Fundament für einen intensiveren wissenschaftlichen Austausch zwischen den rheinland-pfälzischen Hochschulen und unterschiedlichen Fachbereichen.“ (PR-Mitteilung des Landes Rheinland-Pfalz vom 26.09.2014)

Im Wissenschaftlichen Beirat Demografie sind Vertreter der Universitäten und Hochschulen des Landes Rheinland-Pfalz unterschiedlicher Disziplinen vertreten. Der Beirat hat sich zum Ziel gesetzt, durch intensive Vernetzung die Forschung zum Demografischen Wandel zu verstärken.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld befindet sich im Landkreis Birkenfeld, einer Region, die von der demografischen Entwicklung in Rheinland-Pfalz mit am stärksten betroffen ist. Prof. Susanne Hartard unterstützt Regionalentwicklungsprojekte und Bildungsmaßnahmen in enger Kooperation mit den Landkreisen Birkenfeld und St. Wendel, den Verbandgemeinden Thalfang und Birkenfeld und Schulen in der Region.

Prof. Hartard beschäftigt sich über ihre wissenschaftlichen Netzwerke seit Jahren auch mit sozio-ökonomischen Fragen (Weimarer Kolloquium, Vereinigung für Ökologische Ökonomie, Netzwerk sozio-ökonomische Entwicklung Nationalpark Hunsrück-Hochwald), sie ist als Gleichstellungsbeauftragte am Fachbereich Umweltwirtschaft/Umweltrecht mit aktuellen Fragen der Förderung von Alleinerziehenden und Stärkung von MINT-Berufen tätig (Vortrag: Frauen und Technik – ein Erfolgsmodell – Frauenstammtisch St. Wendel am 30.09.15).

Überreichung der Urkunde durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirat Demografie