Angewandte Informatik und Künstliche Intelligenz (B.Sc.)

Titelbild Studiengang Angewandte Informatik (Bachelor)

Die Künstliche Intelligenz (KI) ist der Bereich der Informatik, über den in der Öffentlichkeit aktuell am meisten diskutiert wird. Sie findet sich bereits in vielen Anwendungen, die wir im Alltag einsetzen. Beispiele hierfür sind Suchmaschinen, Sprachübersetzer, Empfehlungsdienste und Chatbots. Zudem ist KI eine Schlüsseltechnologie für die Automatisierung von Prozessen in Unternehmen, für die Gestaltung von innovativen Produkten aber auch für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende und für eine nachhaltige Entwicklung. Der Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik und Künstliche Intelligenz adressiert dieses spannende Themenfeld der Informatik. Das wissenschaftlich fundierte Studium legt die notwendigen fachlichen Grundlagen, ist praxisnah durch ein integriertes Praxissemester (optional im Ausland) und führt zum Hochschulabschluss Bachelor of Science (B.Sc.).

Auf einen Blick

Abschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)

Studienbeginn
Winter- und Sommersemester

Regelstudienzeit
7 Semester (210 ECTS)

Zulassungsbeschränkung (N.C.)
nein

Studienort
Umwelt-Campus Birkenfeld | Fachrichtung Informatik

Praxis
Fachpraktikum, Praxissemester 

Internationalität
Auslandssemester (freiwillig)

Studiengebühren
keine (nur normale Semesterbeiträge)

Studieninhalte

Der forschungs- und praxisnahe Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik und Künstliche Intelligenz beinhaltet Veranstaltungen zur Mathematik, zur Informatik (Programmierung, Software Engineering, Datenbanken, Algorithmen und Datenstrukturen, technische Informatik, verteilte Systeme und Webprogrammierung) und zur Künstlichen Intelligenz und ihrer Anwendung (Einführung in die Künstliche Intelligenz, Robotik, Internet of Things). Es werden zwei Vertiefungsrichtungen angeboten.

In der Vertiefungsrichtung Anwendungen der Künstlichen Intelligenz werden in Veranstaltungen Grundlagen aus dem Bereich Data Science (Grundlagen der Datenanalyse) und Anwendungswissen für den Einsatz der KI für eine nachhaltige Entwicklung (Energieinformatik, Umwelt- und Nachhaltigkeitsinformatik) vermittelt. Über mehrere Wahlveranstaltungen (z.B. über Netztechnologie und Elektromobilität, Solar Energy, Cyber Physical Systems) wird dieses Wissen erweitert.

In der Vertiefungsrichtung Mechatronische Systeme werden in Veranstaltungen ingenieurswissenschaftliches Fachwissen und Kompetenzen für die Entwicklung technischer Systeme vermittelt, die sich durch eine enge Verknüpfung mechanischer, elektronischer und datenverarbeitender Komponenten auszeichnen (z.B. Angewandte Elektrotechnik, Grundlagen der Mechanik und Maschinenelemente). Über mehrere Wahlveranstaltungen (z.B. Computer Aided Design, Werkzeugmaschinen und Grundlagen CAM) wird dieses Anwendungswissen erweitert.

Die Weiterentwicklung von Softskills, wie Kommunikations- und Präsentationstechniken und Teamfähigkeit und die Vertiefung der englischen Sprache runden das Studium ab.

In einem integrierten Praxissemester wird im Studium erworbenes Wissen in einem Unternehmen praktisch angewendet und ausgebaut. Alternativ können Studierende ihr Fachwissen, Sprachkenntnisse und interkulturelles Wissen an einer unserer vielen Partnerhochschulen in und außerhalb Europas erweitern. Kooperationen mit Unternehmen und  Forschungsinstituten der Hochschule eröffnen vielfältige Möglichkeiten schon während des Studiums in Forschungsprojekten mitzuarbeiten.

Aufbau des Studiums

Das 7-semestrige Bachelor-Studium der Angewandten Informatik und Künstlichen Intelligenz kann regulär zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden. Es ist vollständig modularisiert und umfasst 210 ECTS. Jedem Semester sind fünf bzw. sechs Module zugeordnet. Vorlesungen, Übungen, Projektarbeit und Selbststudium wechseln sich ab. Kleine Gruppen und der direkte Kontakt zu den Dozenten sowie eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis zeichnen das Studium aus.

Ein verpflichtendes 4-wöchiges Fachpraktikum in einem Unternehmen ermöglicht während der ersten Studienjahre erste Einblicke in die Praxis der Informationsverarbeitung. Das Fachpraktikum ist vor Antritt mit dem Studiengangsbeauftragten abzustimmen.

Im Studium steht in den ersten vier Semestern die Vermittlung der fachlichen Grundlagen aus der Informatik und der Künstlichen Intelligenz, der Betriebswirtschaftslehre aber auch von Kommunikationsfähigkeit und Führungskompetenz im Vordergrund. In jedem Semester finden sich Module, die Anwendungswissen vermitteln bzw. den Vertiefungsrichtungen zugeordnet sind.

Die beiden Vertiefungsrichtungen Anwendungen der Künstlichen Intelligenz und Mechatronische Systeme ermöglichen den Studierenden eine individuelle Schwerpunktbildung. Eine Vertiefungsrichtung umfasst 6 Module.

Das fünfte Semester ist ein Praxissemester und beinhaltet ein 18-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen oder einer Behörde. Alternativ besteht die Möglichkeit eines Auslandssemesters. Während des Praxissemesters bzw. des Auslandssemesters und werden die Studierenden von einem Professor bzw. einer Professorin betreut.

Im sechsten und siebten Semester ermöglichen Projektarbeiten und Wahlpflichtfächer den Studierenden sich nach Interesse und Neigung über die Vertiefungsrichtung hinaus zu spezialisieren.

Die 9-wöchige Abschlussarbeit in einem Unternehmen oder in einem Forschungsprojekt an der Hochschule schließt das Studium mit dem Hochschulabschluss Bachelor of Science (B.Sc.) ab. 

Berufsperspektiven

Absolventen des Bachelor-Studiengangs der Angewandten Informatik und Künstlichen Intelligenz stehen viele Arbeitsfelder und Karrieremöglichkeiten offen. Politik und Wirtschaft sehen die Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge als Schlüsseltechnologien, die für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen eine entscheidende Bedeutung hat. Mit der Entwicklung dieser neuen Technologien und immer größer werdender Datenmengen brauchen Unternehmen auch zunehmend Spezialisten, die nicht nur über grundlegendes IT-Know-how verfügen. Für die Entwicklung von Automatisierungs- und Kommunikationssystemen für komplexe technische Aufgabenstellungen werden Kenntnisse in KI, Robotik, Embedded Systems und Sensorik benötigt.

Spannende berufliche Möglichkeiten bieten die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Energietechnik, die Umwelttechnik, die Automatisierungstechnik, die Informations- und Kommunikationstechnik, die Mess- und Regelungstechnik oder die Verkehrstechnik. Tätigkeitsfelder unserer Absolventen liegen in der Softwareentwicklung, aber auch in der IT-Administration, der IT-Beratung oder dem IT- Projektmanagement. Neben einer angestellten Tätigkeit in einem Unternehmen bieten sich auch Karrierechancen in freiberuflichen und selbstständigen Tätigkeiten.

Weiterführende Studiengänge

Den Studierenden wird neben dem Berufseinstieg die Möglichkeit gegeben, je nach Neigung und Qualifikation im Anschluss an das Bachelor-Studium ein Vertiefungsstudium mit entsprechend höherem Niveau bis hin zum Master zu absolvieren. Am Umwelt-Campus Birkenfeld können die folgenden Master-Studiengänge im Anschluss an einen erfolgreichen Abschluss studiert werden:

Bewerbung & Einschreibung

Notwendige Unterlagen

Bevor Sie mit der Online-Bewerbung starten, legen Sie sich bitte nachfolgend genannte Unterlagen bereit:

  • Zeugnis der Fachhochschulreife/ Hochschulreife
  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung, (falls diese ein Bestandteil Ihrer FH-Reife ist)
  • Entwicklungsdienstbescheinigung, Freiwilliges Soziales Jahr (falls dies ein Bestandteil Ihrer FH-Reife ist)
  • Nachweis über Studienzeiten (falls Sie bereits studiert haben)

Wichtige Hinweise zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens

  1. Starten Sie Ihre Bewerbung mit der Registrierung (Eingabe Ihrer persönlichen Daten). Nach der Registrierung erhalten Sie von der Hochschule eine Willkommens-E-mail mit Zugangsdaten und einem Verifizierungslink. Klicken Sie bitte auf den Link und loggen sich danach in das Bewerberportal ein (Loginfeld: Oberer Bildschirmrand rechts).
  2. Nach erfolgreichem Login können Sie Ihre Bewerbung starten.
  3. Am Ende der Online-Erfassung Ihrer Daten wird ein Anmeldeantrag erstellt und eine Bewerbernummer vergeben. Diesen Antrag müssen Sie ausdrucken und zusammen mit den notwendigen Unterlagen an uns übersenden. Bitte beachten Sie, dass die relevanten Dokumente (z.B. Zeugnisse) amtlich beglaubigt sein müssen.
  4. Der Semesterbeitrag muss nicht im Voraus gezahlt werden, sondern erst nach Prüfung durch die Sachbearbeiterinnen und nach Aufforderung per Mail.
  5. Über unser Online-Portal können Sie anhand Ihrer Bewerbernummer und Ihres selbst gewählten Passworts den Status Ihrer Bewerbung abrufen. Dort werden Ihnen wichtige Informationen bzgl. Ihrer Bewerbung (z.B. fehlenden Unterlagen) zur Verfügung gestellt. Sie sind verpflichtet, sich eigenverantwortlich über evtl. fehlende Unterlagen zu informieren. Eine explizite Anmahnung vonseiten der Fachhochschule kann leider nicht erfolgen. 

Weitere Informationen zur Bewerbung und Zulassung (z.B. Fristen und Zulassungsvoraussetzungen) erhalten Sie hier.

Kontakt & Beratung

Prof. Dr. Rolf Krieger
Prof. Dr. Rolf Krieger
Studiengangsleiter FB Umweltplanung/-technik - Angew. Informatik BIR

Kontakt

+49 6782 17-1302

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 137

Sprechzeiten

Mittwochs, 10:45 - 11:15 Uhr und nach Vereinbarung

Frag die Studies

Unsere Studierenden standen einmal vor den gleichen Herausforderungen wie Sie. Sie möchten lieber auf deren Erfahrungen zurückgreifen und Ihre Fragen direkt an Studierende stellen? Kein Problem, schreiben Sie einfach eine E-Mail an:

frag-die-studies(at)umwelt-campus.de

back-to-top nach oben