Prof. Dr.-Ing. Susanne Hartard

Abgeschlossene Abschlussarbeiten (Auswahl)

Bachelor Thesen

  • Slow Fashion - Ökologische Nachhaltigkeit entlang der textilen Kette mit Blick auf die Materialauswahl
  • Entsorgung von Windeln und Inkontinenzmaterialien in Deutschland. Analyse des Status Quo und Zukunftsoptionen
  • Unverpackte Lebensmittel im Handel. Eine Forschung über verschiedene Verkaufsmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchen
  • Refurbishing und Remarketing. Wiederaufbereitung und Wiedervermarktung von Elektronikgeräten
  • Die Co-Existenz von Wolf und Mensch
  • Kreislaufwirtschaft von Carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) – Potentiale und Hemmnisse
  • Corona-Pandemie – Umweltwirkungen und wirtschaftliche Effekte
  • Kunststoffe in marinen Ökosystemen - Quellen, Senken und Lösungsansätze
  • Die Zukunft der Meereskraftwerke - Wirtschaftlichkeit, Potentiale, Probleme
  • Grüngutverwertung und Kompostherstellung im Verbandsgebiet des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Trier. Wirtschaftlichkeit der Herstellung von Kompost-Sackware als Make-or-Buy Analyse
  • Der European Green Deal – Auswirkungen am Beispiel der Saarländischen Stahlindustrie
  • Wirtschaftlichkeit und Nutzungsmöglichkeiten von Molke der Käserei Hirztaler GmbH & Co. KG
  • Ökologische und wirtschaftliche Analyse der Entsorgung von mono- und polykristallinen PV-Modulen

Master Thesen

  • Ökobilanzieller Vergleich von ortsveränderlichen, wiederbefüllbaren Flaschen aus Aluminium, Stahl und Kunststoff für Flüssiggas (LPG)
  • Die Erstellung wirtschaftsbionischer Konzepte für Führungskräfte
  • Nahversorgung im ländlichen Raum. Herausforderungen und Erfolgsfaktoren digitaler Plattformen am Beispiel Smart Village
  • Umweltwirkung und -relevanz des Ernährungssektors in Deutschland - Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung des Carbon Footprints
  • Potentiale zur Verringerung der Lebensmittelverschwendung in Handel und Konsum unter Berücksichtigung der Digitalisierung
  • Klimaschutz in Kommunen. Kritische Analyse des Status-Quo des Klimaschutzes in der Stadt Regensburg und Anpassung der Handlungsempfehlungen
  • Analyse und Optimierung der nachhaltigen betrieblichen Mitarbeitermobilität der Drägerwerk AG & Co. KGaA am Standort Lübeck
  • Klimaschutzpotentiale von Wäldern und Mooren am Beispiel des Nationalparks
    Hunsrück-Hochwald

Kontakt

Prof. Dr. Susanne Hartard
Prof. Dr. Susanne Hartard
Professorin FB Umweltwirtschaft/-recht - FR Umweltwirtschaft

Aufgabengebiete

Industrial Ecology

Kontakt

+49 6782 17-1322
+49 6782 17-1284

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9912 | Raum 8

Sprechzeiten

montags von 12.00 bis 13.00 Uhr
back-to-top nach oben