Welcome @ Hochschule Trier

Über Welcome

Welcome @ Hochschule Trier ist gelebte Internationalisierung – von Studenten für Studenten. Studentisches Engagement, soziale und fachliche Integration, wie auch curriculare Verankerungen von Maßnahmen sichern den Teilnehmenden eine interkulturelle Integration an der Hochschule und darüber hinaus und den Volunteers eine unvergessliche und nachhaltige Erfahrungsbereicherung.

Initiativen und Projekte

In 2020/21 möchten wir mit sechs integrierten studentischen Initiativen zum einen die Vernetzung geflüchteter, deutscher und internationaler Studierender durch Angebote von Studierenden weiter fördern und zum anderen die interkulturelle Kompetenz aller Studierenden an unseren drei Campus in Trier, Birkenfeld und Idar-Oberstein weiter stärken. Die Initiativen umfassen Beratung vor und während des Studiums, Einbindung in studentische Gruppen, gemeinsame Aktivitäten mit deutschen und internationalen Studierenden, Schnupperstudien & Tutorien, regionale und gesellschaftliche Vernetzung und eine digitale Komponente im Bereich Social-Media-Kommunikation.

    Unsere Welcome-Angebote: Tutorien, internationale Treffen, Sport, und vieles mehr!

    Achtung: Momentan keine Veranstaltungen vor Ort! 

    • Tutorien durch das International Students Office (ISO) - Studentische Deutschtutorien und fachliche Unterstützung: Mittwochs in der Vorlesungszeit von 15-16 Uhr; dienstags und donnerstags nach Bedarf von ca. 14-16 Uhr nach individueller Absprache - Kontakt und Anmeldung per E-Mail an welcome(at)umwelt-campus.de Achtung: Momentan nur online! 
    • Café International: Jeden Mittwoch ab 16:15 Uhr in der TeeStube am Umwelt-Campus Birkenfeld - Kulturelle und sportliche Aktivitäten + Informationen zu Deutschland, der Region, Berufen und Studium + Vieles mehr! Achtung: Momentan nur online! 
    • Interkulturelle Sportgruppe: Jeden Donnerstag 16:30 - 18:30 Uhr in der Sporthalle am Umwelt-Campus Birkenfeld 
    • Regelmäßige Internationale Dinners mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten
    • Möglichkeit, an Angeboten zum Schnupperstudium und Exkursionen teilzunehmen
    • Es sind nun auch Online-Angebote erfolgreich gestartet, die den Austausch zwischen deutschen & internationalen Studierenden und Geflüchteten fördern (s. Flyer rechts): Jeden Mittwoch ab 16:15 Uhr - Treffe Internationals & friends @ TeeStube. Hier mit dem UCB-Account einloggen!
    • Eine Social-Media-Komponente wird im Sommersemester 2020 zum ersten Mal hinzukommen und die Maßnahmen ergänzen.
    Weitere Angebote für Geflüchtete: Studienvorbereitung und fit für den deutschen Arbeitsmarkt
    • Wir bieten studienvorbereitende Deutschkurse (Niveau C1) und weitere studienbegleitende Angebote für Geflüchtete über das INTEGRA-Programm an. Mit unserem Abschlusszertifikat können Sie direkt ins Studium an der Hochschule Trier einsteigen oder Sie legen zusätzlich die TestDaF Prüfung am Umwelt-Campus Birkenfeld ab.
    • Unser PROFI-Programm macht Sie fit für den deutschen Arbeitsmarkt und bereitet Sie auf einen bildungsadäquaten Job vor - egal ob vor, während, nach dem Studium oder auch als Aufbau auf eine Ausbildung.

    Ziele des Welcome Projekts

    Hauptanliegen des Projekts:

    • die Integration studierfähiger und -williger Geflüchteter ins Studium
    • eine Skalierung der Initiativen als Impulsgeber zur Stärkung weiteren ehrenamtlichen Engagements deutscher, internationaler und geflüchteter Studierender
    • eine curriculare Anbindung der Initiativen in den Bereichen Internationale & Interkulturelle Kommunikation sowie Management & Gesellschaftsrecht zur Förderung von interkultureller Schlüsselkompetenz,
    • die curriculare Verankerung durch Anerkennung von Einzelzertifikaten, der Entwicklung eines „Welcome-Hochschul-zertifikats Studentisches Engagement" und die Anerkennung als interdisziplinäre Projekte. (diese Komponente befindet sich momentan in der Entwicklung)

    Unsere Zielsetzung zum Ende des Projekts:

    Eine weltoffene, internationale Hochschule, an der Geflüchtete im Rahmen einer voll integrierten Studierendenschaft Wertschätzung erfahren und auch ihre eigenen Kompetenzen einbringen können. Das ehrenamtliche Engagement von Studierenden steht hierbei im Zentrum.

    Was macht das Welcome Projekt an der Hochschule Trier so besonders?

    Durch eine enge Vernetzung mit INTEGRA und dem neuen PROFI-Programm möchten wir Geflüchtete auch nach Aufnahme des Studiums in Deutschland oder einem Erststudium im Heimatland effektiv dabei unterstützen, ihr Studien- und Berufsziel erfolgreich zu erreichen. Parallel dazu möchten wir im Hochschuldiskurs darauf hinarbeiten, geflüchteten, deutschen, und internationalen Studierenden eine wertschätzende und integrative Studienumgebung zu bieten und sie durch möglichst breite Aktivitäten auch vor Ort zu vernetzen und ihnen eine nachhaltige regionale Perspektive aufzuzeigen. Hier sehen wir Welcome als eine wichtige Komponente unseres im Rahmen des Projekts HAW.International momentan in der Erarbeitung befindlichen Internationalisierungskonzepts.

    Besonders innovativ bei der Umsetzung des Welcome Projekts an der Hochschule Trier ist unser spezieller Fokus auf studentisches Ehrenamt, welches sowohl durch eine Zusatzqualifikation in Form von Zertifikaten honoriert, als auch im Curriculum verankert werden soll. Die digitale Komponente der Maßnahmen ist zusätzlich besonders hervorzuheben, da hier eine Vernetzung über Standorte und Universitäten hinweg stattfindet. Außerdem ist uns die Vernetzung und Integration aller studentischer Gruppen (deutsche, internationale, geflüchtete Studierende) und die damit einhergehende nachhaltige Internationalisierung an allen Standorten ein zentrales Anliegen, was alle Akteure in besonderem Maße profitieren lässt.

    Ansprechpartnerin

    Daniela Haubrich
    International Office
    +49 6782 17-1843
    welcome[at]umwelt-campus.de

    Social Media

    Aktuelles

    Allgemeine Informationen

    Selbstständig Deutsch lernen?

    Sie möchten unabhängig sein und lieber selbstständig Deutsch im Onlineformat lernen?

    Koordiniert durch

    Gefördert durch

    back-to-top nach oben